Schlagwort Archiv: tanktop nähen

FlaminGOs everywhere

probeplotten flamingos by katiela

Spät in der Nacht hat hier eben die Maschine aufgehört zu rattern.. Geht es euch auch oft so, dass ihr total die Zeit vergesst beim Nähen? Also mir passiert das ja ständig, schwupp ist es schon wieder viel zu spät 😉 Dennoch wollte ich es nicht lassen, und euch noch schnell eines meiner neuen Tops zeigen. Also eigentlich ist es schon gar nicht mehr so neu, ich bin nur noch nicht zum bloggen gekommen.. Und ich brauch doch einen Grund, um euch auf die Auswahl der Probenäher für den Schnitt hinzuweisen :p Die Liste aller Auserwählten findet ihr im Facebook – Post der hier zum Shirt gehört. Wer dabei ist – bitte eine PN an mich schicken 😀 Aber zurück zum heutigen Teilchen – dies war Untergrund für eine tolle Plotterdatei von Katiela <3

It got late again – you know this feeling? You’re just sewing something, want to finish it and after a few minutes, it’s already past midnight.. It happens to me all the time 😀 But i still wanted to share one of my shirts with you, or rather i needed something to post with the names of my testers – you can find the list on my facebook page. Let’s talk about my shirt here: it’s been made for testing a plotter file from my lovely Katiela – a perfect fit <3

probeplotten flamingos by katiela

Das passt einfach – das olivgrün nimmt dem neonpink und -orange etwas von der Intensität und lässt es schon fast soft und romantisch wirken. Damit das Tanktop aber trotzdem bunt bleibt, habe ich die Ausschnitte ebenfalls mit kräftigem Pink eingefasst. Diese Falzgummis sind schon toll, es gibt sie in fast allen Farben und sie gehen so ruckzuck zum vernähen.

I love how the colors work together, the bright pink and orange, softened by the olive green – that’s just a really nice combo in my eyes 🙂 To keep some color to the shirt, i decided to go with pink fold-over elastic for the arm- and necklines. That’s a very comfy invention, so easy and fast to sew on and they always look great and professional!

flamin-go

Ein zweiter Flamingo hat sich auf den Rücken geschlichen – ich bin total verliebt in diesen kleinen Kerl hier! Er passt dank seiner sehr schlanken Form auf so vieles, braucht kaum Platz und sieht trotzdem (oder genau deswegen?) sehr stylish aus. Selbst nur als Silhouette macht er mächtig was dar, oder wie in meinem Fall wenn das Bild total überbeleuchtet ist an dieser Stelle und man daher die knalligen Folien gar nicht sieht 😉

I hid a second flamingo on my upper back. With its slender silhouette, he works perfectly on everything, doesn’t take up much space but is still a great add-on for almost everything.

pink flamingo

Dies ist zur Zeit eines meiner absoluten Lieblingsshirts, es war in der kurzen Zeit nun doch schon einige Male in der Wäsche. Es passt aber auch zu allem, ein tolles Basic. Das Rückenteil ist diesmal ganz schlicht gehalten, ohne Knoten, ohne gedrehtes Teil, einfach nur ein simples Raceback Tanktop. Und somit eine weitere Designmöglichkeit für den T-Knot’n’Croppy – liebevoll auch ‚Zungenbrecher‘ genannt. Meine noch ungeübten Coverkünste am Saum lass ich mal ohne Nahaufnahme, da besteht nämlich noch Verbesserungspotential. Aber immerhin, die Cover und ich haben uns inzwischen wieder mehr angefreundet und sie kommt regelmässig zum Einsatz 😀 Na, was haltet ihr denn so von meinem Shirt? Und gibt es bei euch auch Maschinen, die Wochenlang herumstehen und wenn ja, warum?
Eure Carina <3

It’s one of my very favorite shirts right now – it’s all basic with this simple raceback, one more option for the ‚T-Knot’n’Croppy‘ sewing pattern. I hemmed the shirt with my coverlock machine, we’re starting to become friends again, after i ignored it for quite a while (it didn’t work the way i wanted it to!). Do you also have machines you don’t use and if you do, why is it? And how do you like my shirt?
Love, Carina <3

 

Schnittmuster: T-Knot’n’Croppy by Sewera
Plotterdatei: FlaminGO by Katiela
Schuhe: Adidas
Jeans – inzwischen so verwaschen, dass das Label nicht mehr erkennbar ist :p

Sommershirt Braided Top

zebra fashion top

So langsam kommt er ja, der Frühling.. Noch versteckt er sich ab und an, aber ich bin trotzdem schon total in Sommerkleiderlaune, auch wenn ich mich noch jeden Morgen erst eine Runde in einen warmen Pulli kuscheln muss. Da ja das Designnähen bereits voll im Gange ist und hier noch tonnenweise weitere Stoffe liegen, wird es mal Zeit ein weiteres Braided Top mit euch zu teilen. Im Vergleich zum letzten, hab ich hier vorne und hinten die jeweils andere Variante genommen.

Spring is coming, slowly but steady. Yet, every morning i first need to cuddle up in one of my warm sweaters for the first few hours. Whilst the design sewing is running hot already, i’d like to share another one of my braided tops with you. This time, i used the other back and front pieces compared to the last one i showed to you. And i’ve got tons of fabric left in my stash to try out each and every possibility and all kinds of different straps 😉

zebra fashion top

 

Ich steh ja immer noch total auf Animalprints, diesmal aber immerhin kein Leomuster sondern ’nur‘ ein süsses lila Zebra 😀 Von vorne sieht es ja noch nach einem eher schlichten aber chicen Tanktop aus..

I still like all kinds of animal prints, for once i didn’t use a leo print, but rather a nice lilac zebra 😉 The front of my shirt looks like any ordinary elegant tanktop, but wait for the back!

Sewera Designbeispiel kleiner Ausschnitt

Ja hier kommt dann der WOW-Effekt so richtig schön zur Geltung 😀 Einfach mal die Träger je zu einem einfachen Zopf geflochten, aber das sieht meiner Meinung nach ja so viel spezieller und schöner aus wie ganz normale Träger. Falls ihr euch jetzt fragt was man da drunter trägt: einen Trägerlosen BH könnt ihr immer nehmen, ansonsten gibt es in diversen Kleiderläden auch so tolle (meist aus Kunststoff) Haken oder ähnliche Teile, mit denen ihr die Träger im Rücken zusammen machen könnt. Und schon verschwinden sie wie von Zauberhand und ihr könnt das Top bedenkenlos tragen – mit allen Varianten von Trägern.

Now here you get the ‚wow effect‘ from this braided top. I simply braided the straps straight down to the middle back, but i looks like so much more than just plain straps. And don’t worry about your bra, wear a strapless one or get some of those things (do they have an official name?) to hold your straps together – they’ll disappear under your shirt.

sexy back braided top sewing diy

 

Bei mir wird das diesen Sommer ja definitiv wieder einer von DEN Schnitten – einer den ich noch ganz oft nähen werde, in allen Fassetten, Farben, Längen.. Oh ich weiss schon, das gibt auch das eine oder andere Kleidchen, einfach mal ein paar Zentimeter mehr ansetzen am Saum 😀

Und womit begrüsst ihr den Frühling so?

This will be one of those spring/summer sewing patterns which i’m going to sew over and over again, in every color and length.. Oh and i already know that i want one or two (or many) dresses too, just add a few extra inches 😉

And now tell me, how do YOU welcome this year’s spring? 

Love,
Carina

Schnittmuster: Braided Top by Sewera
Stoff: Stoffmarkt
Elastisches Einfassband: Lokaler Stoffladen

Zu sehen bei:
RUMS