Schlagwort Archiv: Sporthose

Die Sporty Leggings – noch ein Leggingsschnitt

Sporthose nähen

Sporthose nähen

Leggingstester nicht gesucht, aber gefunden

Manchmal dauert es ja ganz schön lange, bis ich mal endlich zu Potte komme. Fast ein Jahr lang hat dieser Schnitt hier auf meinem Rechner gelauert, bis ich ihn tatsächlich das erste Mal genäht habe. Dann musste aber alles ganz schnell gehen, ich habe ein Probenähen vermisst – zwar läuft noch ein Designnähen, aber das ist eben doch nicht ganz das Selbe.. Also kurz entschlossen eine neue Runde gestartet, diesmal ganz ohne grossen Aufruf, dafür schon fast ein ‚offenes‘ Probenähen. Meine Mädels für diese Runde habe ich mir aus einigen Gruppen zusammen gesucht, unter anderem meine kleine Sewera Nähbienen Gruppe. Da haben sich doch so einige gefreut, ganz unverhofft einfach mal testen zu dürfen <3
Für mich eine ganz tolle neue Erfahrung, sonst lese ich ja immer anhand der Fotos aus, wer ins Team kommt und wer nicht, diesmal hab ich mich einfach überraschen lassen und was soll ich sagen? Die Girls waren absolut klasse!

It can take quite a while for me, to finally start with a new project. This sewing pattern here was on my computer for almost a year until i made my first pair. But after i started, i couldn’t stop anymore, i dearly wanted to start a new pattern testing, i started to miss this. I know, i still got a design sewing up and running, but honestly – it’s just not the same. So i decided to jump into it right away, for once without a bit tester call but rather just a mirror selfie in some groups. One of them is my own Sewera sewing bees Facebook group. Those girls i invited from over there were pretty surprised i think but all of them happy to get the chance <3
And now let me tell you: they did an awesome job! 

Sexy Sportlerin

Wie es zur Sporty Leggings kam

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich meinen Hold’n’Sporty Schnitt an der Sew2015 vorgestellt, das erste Mal gezeigt und tolles Feedback bekommen. Kurz darauf hat dann dort das Probenähen gestartet und der SportBH wurde ganz schnell zu meinem Bestseller. Doch nur im BH kann Frau ja schlecht Sport treiben. Nach mehreren Tritten in den Hintern (danke Lina und Dani), habe ich mich also an die gewünschte Leggings mit tiefem Bund gesetzt. Soweit, so gut. Der Sommer kam, die Sporthose ist im Schrank verstaubt, dann kamen neue Schnitte.. So langsam verstaubte der Schnitt, meine längst ausgedruckte Version war noch immer nicht geklebt und inzwischen wohl auch nicht mehr auffindbar. Doch manchmal, da braucht’s nur einen Wink vom Universum, in meinem Falle in Form mangelnder Zeit für die Wäscheberge. Ist ja nicht so, dass ich nicht fast täglich am waschen bin, aber irgendwie habe ich das schleichende Gefühl, dass meine eigenen Kleider dabei immer unter die meiner Kinder rutschen. So waren also alle meine Lieblingssporthosen im Korb ‚Schmutzwäsche‘ und ich wusste: Eine neue nähen geht schneller wie waschen und trocknen lassen. Da ist ja in meinem Stammteam alle paar Wochen mal wieder nach dem Schnitt gefragt wurde, war es also an der Zeit, ihn auch endlich auf Knöchellänge zu verlängern und zack – hat mein Leggingsstapel Zuwachs bekommen. In den 1.5 Wochen übrigens gleich einige 😉

It’s been about a year ago now, when i first promoted my ‚coming soon‘ sewing pattern ‚Hold’n’Sporty‚ – a sports bra. The testing went very well and i became a bestseller for me. Already during the testing period, i got asked several times for a matching pair of leggings (thanks Lina & Dani), since you can’t just work out with a bra alone 😉 I started to draw the pattern and posted it my little testers group. Summer came, the pattern disappeared into oblivion and i started with some new patterns, without ever even taping my printed pattern. But one day, just about one and a half week ago, i was looking for a pair of fresh leggings in my drawer. It’s not like i’d never do my laundry, no i actually feel like working my way through loads of it every single day. But usually, my own clothes just keep slipping under those from my kids. So before training, i couldn’t find any of my favorites and knew – sewing a new pair would be way faster than washing and drying an old pair. It didn’t take me long to change the knee long pants into a pair of long leggings and so i finally got the push i needed to get it done.

Nähanleitung Leggings

Was die Sporty Leggings alles kann

Innert kürze war ja meine erste Hose genäht, super bequem und ich war happy. Doch für’s Training am Abend hatte ich eben die Info bekommen, dass wir kurze Hosen tragen sollen. Was macht die verrückte Nähtante also? Genau, sie näht sich mal eben schnell eine Hotpants und für eine Freundin gleich auch noch eine zweite mit. Entsprechend ist diese Variante natürlich im Schnitt ebenfalls enthalten. Als dritte Länge ist eine knielange Leggings zur Option offen. Meine super Testerinnen haben aber noch viel mehr aus dem Schnitt heraus geholt, sie wurde aus Lycra (Sportjersey) und Stretchjeans genäht, geht auch wunderbar für den Alltag – Hauptsache der Stoff hat genug Elasthananteil und ist bestenfalls Bi-Elastisch. In meinem letzten Beitrag zum Punkkleid hab ich übrigens die selbe Leggings getragen, wie ihr hier auf den Bildern seht.

I’ve finished my first pair of leggings very fast, but for that night’s training, i needed a pair of very short pants. I did what crazy sewist do: I made some hotpants for myself and another pair for a friend. So next to the long leggings, you also get the very short ones. For those of you who like neither of them, a knee long version is included too. My testers tried some other great stuff, next to ordinary knit fabric, they also used lycra (sports knit) and stretch denim. It all works great as long as it’s stretchy enough. By the way, in my last post about my punk dress, i wore the same pair as in these pictures today.

Turnhose schnittmuster

Meine neue Lieblingsleggings

Ich war ja eigentlich nie die grosse Leggingsträgerin. Eigentlich… Seit ich meine neuen Sporthosen habe, trage ich aber zu Hause kaum noch etwas anderes. Und auch zum Kleid werden wohl die Strumpfhosen erst mal eine Weile weichen müssen, zumindest so lange, bis ich meine Vorliebe wieder ändere 😉 Für ein paar Stunden Autofahrt kann ich sie euch übrigens auch total gut empfehlen, ich rede da aus Erfahrung 😀
Jetzt möchte ich mich aber an dieser Stelle erst Mal noch bei meinem wunderbaren Team an Probenäherinnen bedanken – sie haben ganz viel Input gebracht und meinen ersten Hosenschnitt überhaupt möglich gemacht <3 Über Facebook findet ihr wie immer ein Album, in dem ihr euch alle Designbeispiele aus dem Probenähen angucken könnt. Die riesige Vielfalt ist es echt Wert, einen Blick rüber zu werfen!
Ich werfe jetzt auch noch etwas um mich, und zwar mit einem ganz tollen Einführungrabatt – eine Woche lang bekommt ihr den Schnitt nämlich für nur .€1.90, noch ganz frisch auch direkt hier im Blog in meinem neuem Shop 😉 (Nicht irritieren lassen von den Preisen, sobald ich herausgefunden habe, wie man die PayPal-Gebühren integrieren kann, werden diese angepasst..).
Zu guter Letzt für euch auch noch das Titelbild zum e-Book, welches mir einmal mehr meine liebste Suzann von muckelie gezaubert hat, ebenso wie meine tollen Bilder <3

I wasn’t much of a leggings girl, i only wore them for sports. But ever since i got my first new selfmade pair, i hardly wear anything else at home – or for long car rides, i can recommend that to you out of experience 😉 For now, even tights will have to make some space for my leggings, until i change my mind again 😀
At this point, i’d like to thank all of my testers, they did an amazing job (some of them for the very first time) – go ahead and have a look at all the pictures on my Facebook page, it’s worth it! It’s them, who made it possible for me to launch my first sewing pattern for pants <3
Last but not least, i’d like to share the cover from my new pattern with you, once again the work from my friend muckelie, who also took the pictures for this post.

Schnittmuster und Anleitung Sporty Leggings

 

Zu sehen bei: RUMS
Schnittmuster BH: Hold’n’Sporty by Sewera
Schnittmuster Leggings: Sporty Leggings by Sewera
Ebenfalls erhätlich über Etsy, DaWanda, Schnittverhext & Makerist

Mama|Boony by Nanoda Probenähen

Schon seit einer ganzen Weile war ich in der Probenähgruppe von Nadine, der Schnitt wurde mehrmals angepasst bevor auch nur das offizielle Probenähen ausgeschrieben wurde – all das durfte ich live miterleben und hab nun ganz tolle Hosen hier im Schrank <3

Die Kinder Boony kennt ihr hoffentlich ja schon, die stellt euch Nadine in ihrer DIY-Facebookgruppe ganz umsonst zur Verfügung, es lohnt sich aber vor allem auch wegen der ganzen tollen Designbeispiele, immer mal wieder dort vorbei zu schauen 😉 Auf ihrem Blog sucht sie ausserdem regelmässig Probenäherinnen für weitere Projekte, ebenfalls sehr empfehlenswert wenn ihr dort mal bei ihr rein schaut!

Nun genug geredet – erst mal Bildchen zeigen….

Mama Boony long CollageBoony Kurz Collage

 

Ja ich weiss und schäme mich auch ganz dolle dafür – ‚indoor‘ Fotos sehen einfach nicht so toll aus wie meine anderen Bilder, aber ich hab da auch nen Sündenbock: Petrus! (Auch Iskur, Hadad, Ba’al, Taru oder Teišeba genannt – *Besserwisser*) Jedenfalls spielt das Wetter hier momentan nicht so oft mit und wenn dann die Sonne mal scheint bin ich meist arbeiten oder mein Fotograf unterwegs, aber das kennt ihr ja bestimmt auch oder? 😉
Schickt mir also bitte mal etwas Sonne damit ich noch bessere Fotos nachreichen kann!

Noch ein paar Infos zur Hose: es gibt sie in halblang (Bermudalänge) und langer Version, mit kurzem Bündchen, Longbündchen oder Saum, mit optionaler Tasche und ist für so ziemlich alle Stoffe geeignet. Wenn das mal noch nicht Grund genug ist, sie sofort zu kaufen dann schaut doch mal bei Nanoda die tollen Hosen meiner Mitnäherinnen an. Bis zum 13. November könnt ihr dort übrigens auch noch ein e-Book gewinnen, also husch rüber mit euch!

Ich verbreite die gute Neuigkeit solange mal noch bei RUMS und morgen bei Out Now!

Liebste Grüsse
Eure Carina