Schlagwort Archiv: sexy fashion

Perlenkleid

perlen träger pimpen diy

Huhuu ihr Lieben 🙂 Am Dienstag hab ich voller Schrecken festgestellt, dass ich ja gar kein eigenes Braided Top mehr habe, um heute zu RUMSen – dabei wollte ich doch die Designbeispiele meiner supermegafantastischtollen Mädels zeigen und da gerne von mir auch noch etwas in die Runde schmeissen.. Eine Idee ist mir da doch schon länger im Kopf herum geschwirrt, also hab ich nach dem Mittagessen kurzerhand einen meiner Streichelstoffe angeschnitten, das ganze etwas angepasst, alle Accessoires hervorgesucht, genäht und Mama um Fotos gebeten 🙂

Hi all 🙂 On tuesday, i suddenly realized that in only two days, i wanted to show the design examples from my superduper creative girls – but of course one of my own too. So i decided to start with the idea i had in mind for quite a time already. Cut into one of my favorite fabrics, adjusted the pattern a little bit and went to search for my wanted accessories.

perlen träger pimpen diy

In meiner enorm grossen Sammlung an Schmuck (den ich nie benutze), hab ich dann auch gefunden, wonach ich gesucht habe. Zwei passende Perlenketten, selbe Dicke und selbe Länge. Ich behaupte mal, Ketten annähen wird nie eine meiner Lieblingsbeschäftigungen werden, aber irgendwie halten sie jetzt doch ganz gut und die Enden sind auch brav mit etwas Stoff versäubert.

I’ve got a huge stash of old unused jewellery – there i found what i was looking for. Two matching pearl necklaces, same thickness and same length. Handsewing those chains onto clothing might never become one of my favorite things to do, but in the end it still looks nice even from the inside and it’s holing well enough.

Braided Dress

Als offensichtlichste Schnittänderung habe ich das Top zu einem Kleid verlängert. Zum Zweiten ist der Schnitt auch etwas schmaler geworden, wo das Top sonst die Figur eher umspielt ab unterhalb der Brust, habe ich hier eine etwas schmalere Passform angestrebt, insbesondere in der Taille habe ich ein gutes Stück weggenommen. Das passt für ein Kleid einfach mehr zu mir 🙂

Obviously, i added a good piece of length to the shirt, so i got a dress instead. I also altered the fit slightly around the waist, where as the original pattern is more of a loose fit for light summershirts, i wanted a closer fitted waist for this dress, that’s more ‚ME‘.

summer dress elegant sexy selfmade fashion

Ich mochte mein neues Kleid gar nicht mehr ausziehen, das werde ich diese Sommer garantiert ganz oft tragen! Es sieht durch die Träger total edel aus und ist mit dem Schnitt doch super bequem – definitiv mit viel Potential um DAS Sommerkleid zu werden dieses Jahr 😉
Aber genug von mir, jetzt möchte ich euch ganz gerne einen kleinen Einblick in die Kreativität meiner Probenähmädels geben. Damit ihr nicht endlich scrollen müsst, habe ich euch die Lieblingsbilder zu einigen Collagen zusammen gefasst. Hier sind noch längst nicht alle Bilder drin, die dürft ihr euch sehr gerne im entsprechenden Album auf Facebook anschauen! Das haben meine fleissigen Designnäherinnen nämlich verdient <3

I would’ve like to keep that dress on all day and night, i’m definitely going to wear it a lot this summer! It’s an awesome eye-catcher, elegant and still very comfy. It has a great potential to become THE ONE summer dress for this year 😉
But that’s enough about me, i’d also love to introduce to you the creativity of my girls. I’ve summed up their favorite pictures to some collages, these ain’t all their braided tops by far, but you can head over to Facebook and have a look at all their stunning examples – it’s absolutely worth it <3

collage 1 collage quer 2 collage quer 3

Zuviel versprochen? Nein wohl kaum – ich bin immer noch total überwältigt und es kommen noch mehr Fotos nach, sie wollen gar nicht mehr aufhören mit nähen 😀 Lasst uns den Sommer zusammen rocken! Ich freue mich total, wenn ich meine Bildergalerie auch durch einige Fotos von EUCH erweitern darf 🙂

Did i promise too much? No i don’t think so, they’re just amazing and more pictures are still coming, they can’t stop sewing. I’m totally amazed from my great team <3

Love,
Carina

Schnittmuster: Braided Top by Sewera
Erhältlich auf Etsy, DaWanda, Makerist und neu bei Schnittverhext

The Backless Top

Ich hab euch ja noch gar nicht von der SEW! 2015 erzählt, hab ich eben gemerkt.. Also mit über 150 anderen Nähverrückten durfte ich einen ganzen Tag lang quatschen, lecker essen und den fleissigen Nähbienchen über die Schulter gucken! Ja das war wirklich so ein superduper Erlebnis für uns ‚Nähweiber‘, kann ich jeder nur empfehlen zum an so einem Treffen mal teilzunehmen 😉

Warum ich darauf zu sprechen komme? Wir (Fabienne von Faybee und Nadja von LiaEl) sind nämlich schon einen Tag früher angereist und haben uns in unseren Zimmern breit gemacht. In der Pension hatte ich das Vergnügen Theresa von resathe und ihren lieben Papa kennen zu lernen. Gemeinsam sind wir essen gegangen und haben danach einen Abstecher in den Olympiapark in München gemacht. Da sind dann auch die Fotos entstanden, die ich euch heute zeigen möchte – vielen Dank Resa :-*

 

Sitting at Olympiapark-lake in Backless Top

Wunderschön war es da, auch wenn es etwas viele Mücken hatte für meinen Geschmack, die mögen nämlich mein Blut ganz gerne :/ Also die kleinen schwarzen ‚unscharfen‘ Flecken die da über dem Wasser schwirren, das ist kein Schmutz auf der Linse, das sind alles Blutsauger! 😉Backless Top dancing

Hach so schön tanzen lässt es sich in dem Top, dank der grossen Kellerfalten die ich mir dran gebastelt habe, dreht es sich auch wunderbar. Backless Top at Olympiapark

 

Und dann natürlich noch der Rücken dazu – ist ja schliesslich das ‚The Backless Dress‚, einfach statt dem Rockteil mit einer Eigenkreation zu einem Top verkürzt.

Ich bin da übrigens mal wieder ganz natürlich unterwegs, ohne jegliches Make-Up, was mir persönlich auch gar nicht schlecht gefällt. Klar etwas Mascara sieht ganz hübsch aus, aber nachdem ja sich nun unzählige Fotos nach dem Motto ’nur halb soviel Make-Up‘, sprich nur eine Gesichtshälfte schminken, im Internet kursieren, muss ich da doch auch mal meinen Senf dazu abgeben 😉 Also ich steh ja dazu, dass ich da voll und ganz für ‚weniger ist mehr‘ vote, ich mag Natürlichkeit nämlich viel lieber wie Tonnen an Puder, Rouge und was es sonst noch so alles gibt! Was nicht heisst, dass ich das nie benutze, aber eben nur wenn ich gerade Lust und Zeit habe, was eher selten vorkommt 😀

So, das war dann noch mein ‚Wort zum Donnerstag‘, damit geh ich jetzt zu RUMS und guck mich dort auch gleich noch etwas um, was die anderen Mädels so tolles gezaubert haben <3

Über Kommentare eurerseits freu ich mich wie immer, gerne dürft ihr auch euer Statement zu Make-Up abgeben, da hör ich mir nämlich gerne noch ein paar andere Meinungen an 🙂

Eure Carina