Schlagwort Archiv: sewera schnittmuster

Tester Call – Skinny High-Waist Jeans

sewing pattern gold fashion outfit

sewing pattern gold fashion outfit

My first high waisted jeans

So eine tolle Bauchweg Hose wollte ich ja schon lange, bereits im ersten Post über die High-Waist Jeans hab ich davon erzählt. Nun, heute teile ich das erste Probeexemplar mit euch. Diese Jeans hier war nämlich der absolute Prototyp, nach welchem noch die eine oder andere Korrektur dazu gekommen sind. Jedoch auch hier hab ich mich schon total in den Schnitt verliebt, bereits während dem Nähen hab ich sie ständig wieder anprobiert um die Passform zu checken und wusste bereits: Davon wird es noch eine ganze Menge geben! Noch bevor die Hose ganz fertig war, hab ich erste Passformselfies in der einen oder anderen Gruppe gepostet und ganz tolles Feedback dazu bekommen, genauso wie auch zur dunkelblauen Highwaist Jeans und zur gefleckten Jeans mit tiefem Bund, die ich euch bereits gezeigt habe. Gut sitzende Hosenschnitte und dann erst noch für Jeans, gibt es nämlich nicht gerade viele. Da kommt mein Schnittmuster wohl genau zur richtigen Zeit 😀

For a long time, i’ve wanted to get my hands on one of those belly hiding, high waisted jeans – i’ve already told you about this when i posted another high waist jeans. Today you get to see the very first pair i made, with a very stretchy jeans fabric i hardly dare to wash 😉  While sewing it, i tried it on over and over again to check the fit and adjust the pattern a bit, to fit my needs. Back then, i posted a few selfies in some Facebook groups and got a ton of positive feedback, so i decided to start this pattern in both german and english right away. Seems like good fitting jeans are rare out there, so my design has just the right timing 😀

sewing pattern jeans high waist wasserfall shirt schnittmuster

Was die Jeans alles kann:

Die Jeans kann nicht nur die hohe Taille wie hier auf den Bildern, sondern auch als normale Hüfthose genäht werden, diese habe ich euch ja im letzten Beitrag bereits gezeigt. Dazu kommt eine dritte Variante, diese ist ebenfalls bis in die Taille hoch geschnitten, jedoch wird der Bund nicht auf Hüfthohe eingesetzt, sondern erst in der Taille. Hinzu kommen Taschen vorne, da steck ich meist alles mögliche rein, und Taschen für auf den Po, diese sind bei mir persönlich zwar nur zur Zierde, jedoch kenn ich genügend Mädels, die gerne ihr Handy o.ä. dort versorgen. Ihr könnt des weiteren zwischen eine Reissverschluss oder einer versteckten Knopfleiste wählen für den ‚unteren‘ Teil der Hose – der angesetzte Teil wird immer geknöpft. Und das wichtigste zuletzt: Die Jeans wird genau auf euch angepasst, dies ist in der Anleitung ebenfalls Step-by-Step beschrieben, damit euch eure Hose auf den Leib geschneidert ist. Erste Tests sind von meinen Stammnäherinnen bereits geliefert worden und ich darf hier ganz stolz sagen: bis auf ganz kleine Kleinigkeiten passt die Hose echt schon super gut, und das von Grösse 32 – 50!

The jeans pattern goes with many great different possibilities. Next to the high waist you can see on these pictures, we’ve also got a hip high, ’normal‘ waist as well as another high waist, but with the waistband up in the waist and not in between at hip level. Of course the pattern includes some pockets on the front piece as well as some for your booty, for those who rather store their phones there 😉 Next thing to choose from is, whether you want to use a zipper or go with a concealed placket. But the best thing about the pattern is: you adjust it to fit YOUR body as perfect as possible, for this, i’ve got some step-by-step instructions as well. Don’t worry, this ain’t that hard since the pattern already has a quite nice fit to it, my pre-testers sent me some pictures and they look really great, in all sizes from 2 – 20 (US sizes, for UK this would be size 2 – 22).

skinny jeans sewing pattern stretch jeans fashion diy

Probenähen für die Jeans – Bedingungen

Jetzt seid ihr an der Reihe, damit der Schnitt und die Anleitung auch wirklich perfekt werden, suche ich eine ganze Menge Mädels die mich hierbei gerne unterstützen möchten. Bevor ihr euch bewerbt, tut euch selber einen Gefallen und lest euch die Bewerbungstipps durch, Leute die sich nur mit ‚ich will Grösse 38 nähen, hier meine Seite‘ bewerben, werden NICHT genommen (und ja, ich muss das leider jedes Mal aufs Neue sagen..).

  • Du (oder dein Model) passt in Grösse 32 – 50, bitte angeben, welche Grösse/n du nähen möchtest.
  • Du besitzt eine Nähmaschine, die auch durch 4 Lagen Jeans kommt.
  • Du scheust nicht vor eine Reissverschluss und Knopflöchern zurück und hast entsprechende Nähmaschinen Füsse
  • Du hast STRETCH-Jeans zuhause, du benötigst ca. 1.3 – 1.6m – wer noch keinen hat, kann diesen bei meiner Kooperationspartnerin Schnittverhext bestellen, sie berät euch gerne dazu.
  • Du haltest dich an Anweisungen – die Jeans wird zuerst zu einer Anprobe zusammen geheftet, bevor ihr sie fertig näht.
  • Du kannst mir schöne Fotos liefern von deiner fertigen Jeans, diese Fotos haben KEINEN störenden Hintergrund, unnötige Filter und Sticker drauf.
  • Du hast Zeit ab kommendem Wochenende (28.5.16) innerhalb von 4 Wochen eine Anprobe und danach die fertige Jeans zu nähen, inklusive Fotos machen. Da dieser Schnitt aufwändig ist, ihr womöglich erst noch weiteres Material bestellen müsst und zuerst eine Anprobe näht, lasse ich bewusst viel Zeit – am Ende sollt ihr vorallem für EUCH eine tolle Jeans haben!
  • Du bist fröhlich, aufgeweckt, lustig, nimmst Kritik an und hast Freude am Nähen
  • Du hast eine Seite (Blog, FB-Seite, Instagram Account, Pinterestprofil, Tumblr Account etc..) worauf ich einen Einblick in deine Werke finde. Teile diesen Link im Kommentar. Bilder in privaten Nachrichten werden NICHT angenommen!

All diese Punkte treffen auf dich zu? Dann bewirb dich ab SOFORT hier direkt unter diesem Beitrag oder im entsprechenden Beitrag auf Facebook mit allen verlangten Angaben und ich freue mich, dich schon bald in meinem Team begrüssen zu dürfen <3
Eure Carina

Now it’s time for YOU – i’m looking for testers for this jeans sewing pattern and i need a lot of you, to make it as perfect as possible. Please only apply if you can fulfill all the following requirements!

  • You (or your model) wear a size between 2 – 20 (US sizes), please tell me which size you’d like to sew
  • You own (or have access to) a sewing machine that can handle 4 or more layers of jeans fabric
  • You’re not afraid of zippers and button holes, you also got a sewing machine foot for zippers
  • You got about 1.4 – 1.7 yards of STRETCH jeans fabric at home or can order it in time
  • You can follow my instructions on how to sew the jeans EXACTLY – this is very important to me!
  • You can make a few nice pictures of you (or your model) wearing the jeans, without distracting background, useless filters and stickers
  • You have some spare time for this project, starting from next weekend (May, 28th) for about 4 weeks. I’m giving you a lot of time for the jeans, so you can order everything you need, make your mockup, adjust the pattern if needed and then sew your final jeans
  • You’re happy, friendly, talkative, can deal with critic and enjoy sewing
  • You have a blog, FB-page, Instagram, Tumblr, Pinterest account or anything else, where i can see some of your work. I don’t look at pictures, sent in private messages, only links you post in your application
  • You don’t mind my imperfect english, i’m having someone to correct the instruction in the end, but the first raw editions will be translated by myself (swiss girl).

If you still feel like being part of the team and you can fulfill all of these points, please leave me a comment right here under this post or on my Facebook page. I’m exited to hear from you guys and hopefully welcome a lot of you in my testers team!
Love, Carina

 

Schnittmuster Shirt: T-Knot’n’Croppy by Sewera
Schnittmuster Kreisweste: FreeBook Drap-in-da-round by Sewera

Perlenkleid

perlen träger pimpen diy

Huhuu ihr Lieben 🙂 Am Dienstag hab ich voller Schrecken festgestellt, dass ich ja gar kein eigenes Braided Top mehr habe, um heute zu RUMSen – dabei wollte ich doch die Designbeispiele meiner supermegafantastischtollen Mädels zeigen und da gerne von mir auch noch etwas in die Runde schmeissen.. Eine Idee ist mir da doch schon länger im Kopf herum geschwirrt, also hab ich nach dem Mittagessen kurzerhand einen meiner Streichelstoffe angeschnitten, das ganze etwas angepasst, alle Accessoires hervorgesucht, genäht und Mama um Fotos gebeten 🙂

Hi all 🙂 On tuesday, i suddenly realized that in only two days, i wanted to show the design examples from my superduper creative girls – but of course one of my own too. So i decided to start with the idea i had in mind for quite a time already. Cut into one of my favorite fabrics, adjusted the pattern a little bit and went to search for my wanted accessories.

perlen träger pimpen diy

In meiner enorm grossen Sammlung an Schmuck (den ich nie benutze), hab ich dann auch gefunden, wonach ich gesucht habe. Zwei passende Perlenketten, selbe Dicke und selbe Länge. Ich behaupte mal, Ketten annähen wird nie eine meiner Lieblingsbeschäftigungen werden, aber irgendwie halten sie jetzt doch ganz gut und die Enden sind auch brav mit etwas Stoff versäubert.

I’ve got a huge stash of old unused jewellery – there i found what i was looking for. Two matching pearl necklaces, same thickness and same length. Handsewing those chains onto clothing might never become one of my favorite things to do, but in the end it still looks nice even from the inside and it’s holing well enough.

Braided Dress

Als offensichtlichste Schnittänderung habe ich das Top zu einem Kleid verlängert. Zum Zweiten ist der Schnitt auch etwas schmaler geworden, wo das Top sonst die Figur eher umspielt ab unterhalb der Brust, habe ich hier eine etwas schmalere Passform angestrebt, insbesondere in der Taille habe ich ein gutes Stück weggenommen. Das passt für ein Kleid einfach mehr zu mir 🙂

Obviously, i added a good piece of length to the shirt, so i got a dress instead. I also altered the fit slightly around the waist, where as the original pattern is more of a loose fit for light summershirts, i wanted a closer fitted waist for this dress, that’s more ‚ME‘.

summer dress elegant sexy selfmade fashion

Ich mochte mein neues Kleid gar nicht mehr ausziehen, das werde ich diese Sommer garantiert ganz oft tragen! Es sieht durch die Träger total edel aus und ist mit dem Schnitt doch super bequem – definitiv mit viel Potential um DAS Sommerkleid zu werden dieses Jahr 😉
Aber genug von mir, jetzt möchte ich euch ganz gerne einen kleinen Einblick in die Kreativität meiner Probenähmädels geben. Damit ihr nicht endlich scrollen müsst, habe ich euch die Lieblingsbilder zu einigen Collagen zusammen gefasst. Hier sind noch längst nicht alle Bilder drin, die dürft ihr euch sehr gerne im entsprechenden Album auf Facebook anschauen! Das haben meine fleissigen Designnäherinnen nämlich verdient <3

I would’ve like to keep that dress on all day and night, i’m definitely going to wear it a lot this summer! It’s an awesome eye-catcher, elegant and still very comfy. It has a great potential to become THE ONE summer dress for this year 😉
But that’s enough about me, i’d also love to introduce to you the creativity of my girls. I’ve summed up their favorite pictures to some collages, these ain’t all their braided tops by far, but you can head over to Facebook and have a look at all their stunning examples – it’s absolutely worth it <3

collage 1 collage quer 2 collage quer 3

Zuviel versprochen? Nein wohl kaum – ich bin immer noch total überwältigt und es kommen noch mehr Fotos nach, sie wollen gar nicht mehr aufhören mit nähen 😀 Lasst uns den Sommer zusammen rocken! Ich freue mich total, wenn ich meine Bildergalerie auch durch einige Fotos von EUCH erweitern darf 🙂

Did i promise too much? No i don’t think so, they’re just amazing and more pictures are still coming, they can’t stop sewing. I’m totally amazed from my great team <3

Love,
Carina

Schnittmuster: Braided Top by Sewera
Erhältlich auf Etsy, DaWanda, Makerist und neu bei Schnittverhext

Sommershirt Braided Top

zebra fashion top

So langsam kommt er ja, der Frühling.. Noch versteckt er sich ab und an, aber ich bin trotzdem schon total in Sommerkleiderlaune, auch wenn ich mich noch jeden Morgen erst eine Runde in einen warmen Pulli kuscheln muss. Da ja das Designnähen bereits voll im Gange ist und hier noch tonnenweise weitere Stoffe liegen, wird es mal Zeit ein weiteres Braided Top mit euch zu teilen. Im Vergleich zum letzten, hab ich hier vorne und hinten die jeweils andere Variante genommen.

Spring is coming, slowly but steady. Yet, every morning i first need to cuddle up in one of my warm sweaters for the first few hours. Whilst the design sewing is running hot already, i’d like to share another one of my braided tops with you. This time, i used the other back and front pieces compared to the last one i showed to you. And i’ve got tons of fabric left in my stash to try out each and every possibility and all kinds of different straps 😉

zebra fashion top

 

Ich steh ja immer noch total auf Animalprints, diesmal aber immerhin kein Leomuster sondern ’nur‘ ein süsses lila Zebra 😀 Von vorne sieht es ja noch nach einem eher schlichten aber chicen Tanktop aus..

I still like all kinds of animal prints, for once i didn’t use a leo print, but rather a nice lilac zebra 😉 The front of my shirt looks like any ordinary elegant tanktop, but wait for the back!

Sewera Designbeispiel kleiner Ausschnitt

Ja hier kommt dann der WOW-Effekt so richtig schön zur Geltung 😀 Einfach mal die Träger je zu einem einfachen Zopf geflochten, aber das sieht meiner Meinung nach ja so viel spezieller und schöner aus wie ganz normale Träger. Falls ihr euch jetzt fragt was man da drunter trägt: einen Trägerlosen BH könnt ihr immer nehmen, ansonsten gibt es in diversen Kleiderläden auch so tolle (meist aus Kunststoff) Haken oder ähnliche Teile, mit denen ihr die Träger im Rücken zusammen machen könnt. Und schon verschwinden sie wie von Zauberhand und ihr könnt das Top bedenkenlos tragen – mit allen Varianten von Trägern.

Now here you get the ‚wow effect‘ from this braided top. I simply braided the straps straight down to the middle back, but i looks like so much more than just plain straps. And don’t worry about your bra, wear a strapless one or get some of those things (do they have an official name?) to hold your straps together – they’ll disappear under your shirt.

sexy back braided top sewing diy

 

Bei mir wird das diesen Sommer ja definitiv wieder einer von DEN Schnitten – einer den ich noch ganz oft nähen werde, in allen Fassetten, Farben, Längen.. Oh ich weiss schon, das gibt auch das eine oder andere Kleidchen, einfach mal ein paar Zentimeter mehr ansetzen am Saum 😀

Und womit begrüsst ihr den Frühling so?

This will be one of those spring/summer sewing patterns which i’m going to sew over and over again, in every color and length.. Oh and i already know that i want one or two (or many) dresses too, just add a few extra inches 😉

And now tell me, how do YOU welcome this year’s spring? 

Love,
Carina

Schnittmuster: Braided Top by Sewera
Stoff: Stoffmarkt
Elastisches Einfassband: Lokaler Stoffladen

Zu sehen bei:
RUMS

Nameless Hoodie

hoodie dress sweater sewera sewing

Mein TV hat seit rund 2 Stunden ein Standbild, weil ich pausiert habe, ich bin in einen meiner viele Stoffe eingekuschelt und habe Herzrasen. Warum? Na, endlich ist es so weit und ich darf mein neuestes ‚Baby‘ in die Öffentlichkeit geben. Den ganzen Tag schon bin ich wie auf Nadeln durch’s Haus gehetzt, hier und da noch was verbessert, ein Bildchen geschossen, mich versucht abzulenken und alle genervt 😉 Aber stolz kann ich nun sagen: der Nameless Hoodie ist fertig und wir sind alle zufrieden und glücklich damit <3 Selbstverständlich hab ich mir auch noch einen weiteren genäht, damit ich euch heute auch einen zeigen kann (ja gut, eigentlich hab ich ja noch viel mehr genäht, aber erst mal einen um den anderen..).

I’m really nervous, cuddling up on my couch in one of my fabrics and i’ve got sweaty hands. You may ask why? My new ‚baby‘ is going to launch right now – finally i can share the Nameless Hoodie with all of you, now available 😀 I’ve been annoying my testers and friends and kids all day long, running from place to place and adjusting a few last things on the instruction.. But we’re satisfied with the result, happy and also sad that it’s already over again. Of course i’ve made myself another one to show you now too (well, actually i’ve made more than one, but i’ll show you those later..).

hoodie dress sweater sewera sewing

Dieses Exemplar hier wollte ich – wie so einige andere – gar nicht mehr ausziehen. Der Sweat ist wunderbar kuschelig aber nicht so dick und heiss wie übliche Sweatstoffe und ganz toll dehnbar. Er entstammt ebenfalls meiner Shoppingtour in Holland, wie schon die Stoffe vom letzten Nameless Hoodie 😉

Like some of my other sweaters, i could have just kept this one on for quite a few days. The sweat fabric is very cozy but not as thick and hot as most common sweaters and it has a nice stretch to it. I got this one on the same shopping spree as the ones from my last Nameless Hoodie 😉

grey and pink fashion womans wear

Ich steh ja total auf meliert, egal in welcher Farbe. Das grau hier mit dem schwarz hat das ganze aber echt voll auf den Punkt gebracht, genau mein Geschmack. Damit es nicht ganz so ‚langweilig‘ wie gekauftes ist, hab ich das mal eben mit einem Hauch kitschigem rosa aufgepeppt. Ich finde es ja richtig cool und überhaupt nicht süss – höchstens vielleicht ein bisschen Tussi xD

I absolutely love those sprinkled fabrics, no matter which color. But this grey with black, that just nailed it – exactly my taste of style. Since i don’t like it boring as simple bought fashion, i pimped it with a soft pink, might be cheesy but i’d rather think of it as cool xD

slim fit hoodie

Ich hab mir hier übrigens den Fotohintergrund von meinen Kids ‚geklaut‘ – normalerweise lichte ich ja sie vor der alten Wand ab. Aber wenn ich schon mal wem die Kamera in die Hand drücken kann, der gerade hier ist….. Ja dann darf ich auch mal davor posieren 😉

Usually, it’s my kids in front of this old wall, but since i had a photographer around, i decided that it’s my time to pose there. I think they won’t mind me ’stealing‘ their background 😉

probeplotten katiela rosenkranz kreuzkette

Das ganz geniale Kreuz hier ist aus der kommenden Plotterserie ‚Tattoo-Liebelei Glaube‘ von Katiela, die ich zur Zeit testen darf. Da sind noch ein paar Dateien mehr im Anmarsch, die genauso klasse sind! Ich versuche gerade möglichst alle noch durch zu testen, bevor sie am 25.3. dann erscheinen 😀 Das Kreuz hat hier einfach wie Faust aufs Auge gepasst und ich als Christin trage das natürlich sehr gerne zur Schau <3

Nun aber genug von mir, ich lege euch jetzt mal ganz dolle ans Herz, dass ihr rüber zu Facebook huscht und euch die grandiosen Designbeispiele meiner Probenähmädels anschaut. Es sind so viele unglaublich tolle Hoodies entstanden, ich hab unzählige Male gedacht: oh DEN will ich auch! Lasst euch inspirieren <3

This awesome cross here is part of the new plotter series ‚Tattoo-Liebelei Glaube‘ by my friend Katiela, which i’m testing at the moment. She has some more files coming up, that are just as great as this one here! And i’m trying to test all of them until she’s launching them on 25th of march 😀 The cross was a perfect match here and me as a christian, i’m proudly wearing this <3

But let’s focus on my testers now instead of me. I’d really like you to head over to my Facebook page to have a look at all those amazing hoodies from my girls. Over and over i was sitting in front of my computer and thought ‚oh i need one like this too‘. Get inspired <3

Eure Carina

PS: Die Gewinnerin von der e-Book Verlosung ist Marina Müller-Alberring, herzlichen Glückwunsch! Bitte melde dich auf Facebook bei mir :-*

Schnittmuster: Nameless Hoodie by Sewera
Erhältlich über:
Makerist
Etsy
und als Vorbestellung das Papierschnittmuster über SewingPattern.love
Plotterdatei: Tattoo-Liebelei Glaube by Katiela – ab 25.3.16

Zu sehen bei:
RUMS