Schlagwort Archiv: probeplotten

FlaminGOs everywhere

probeplotten flamingos by katiela

Spät in der Nacht hat hier eben die Maschine aufgehört zu rattern.. Geht es euch auch oft so, dass ihr total die Zeit vergesst beim Nähen? Also mir passiert das ja ständig, schwupp ist es schon wieder viel zu spät 😉 Dennoch wollte ich es nicht lassen, und euch noch schnell eines meiner neuen Tops zeigen. Also eigentlich ist es schon gar nicht mehr so neu, ich bin nur noch nicht zum bloggen gekommen.. Und ich brauch doch einen Grund, um euch auf die Auswahl der Probenäher für den Schnitt hinzuweisen :p Die Liste aller Auserwählten findet ihr im Facebook – Post der hier zum Shirt gehört. Wer dabei ist – bitte eine PN an mich schicken 😀 Aber zurück zum heutigen Teilchen – dies war Untergrund für eine tolle Plotterdatei von Katiela <3

It got late again – you know this feeling? You’re just sewing something, want to finish it and after a few minutes, it’s already past midnight.. It happens to me all the time 😀 But i still wanted to share one of my shirts with you, or rather i needed something to post with the names of my testers – you can find the list on my facebook page. Let’s talk about my shirt here: it’s been made for testing a plotter file from my lovely Katiela – a perfect fit <3

probeplotten flamingos by katiela

Das passt einfach – das olivgrün nimmt dem neonpink und -orange etwas von der Intensität und lässt es schon fast soft und romantisch wirken. Damit das Tanktop aber trotzdem bunt bleibt, habe ich die Ausschnitte ebenfalls mit kräftigem Pink eingefasst. Diese Falzgummis sind schon toll, es gibt sie in fast allen Farben und sie gehen so ruckzuck zum vernähen.

I love how the colors work together, the bright pink and orange, softened by the olive green – that’s just a really nice combo in my eyes 🙂 To keep some color to the shirt, i decided to go with pink fold-over elastic for the arm- and necklines. That’s a very comfy invention, so easy and fast to sew on and they always look great and professional!

flamin-go

Ein zweiter Flamingo hat sich auf den Rücken geschlichen – ich bin total verliebt in diesen kleinen Kerl hier! Er passt dank seiner sehr schlanken Form auf so vieles, braucht kaum Platz und sieht trotzdem (oder genau deswegen?) sehr stylish aus. Selbst nur als Silhouette macht er mächtig was dar, oder wie in meinem Fall wenn das Bild total überbeleuchtet ist an dieser Stelle und man daher die knalligen Folien gar nicht sieht 😉

I hid a second flamingo on my upper back. With its slender silhouette, he works perfectly on everything, doesn’t take up much space but is still a great add-on for almost everything.

pink flamingo

Dies ist zur Zeit eines meiner absoluten Lieblingsshirts, es war in der kurzen Zeit nun doch schon einige Male in der Wäsche. Es passt aber auch zu allem, ein tolles Basic. Das Rückenteil ist diesmal ganz schlicht gehalten, ohne Knoten, ohne gedrehtes Teil, einfach nur ein simples Raceback Tanktop. Und somit eine weitere Designmöglichkeit für den T-Knot’n’Croppy – liebevoll auch ‚Zungenbrecher‘ genannt. Meine noch ungeübten Coverkünste am Saum lass ich mal ohne Nahaufnahme, da besteht nämlich noch Verbesserungspotential. Aber immerhin, die Cover und ich haben uns inzwischen wieder mehr angefreundet und sie kommt regelmässig zum Einsatz 😀 Na, was haltet ihr denn so von meinem Shirt? Und gibt es bei euch auch Maschinen, die Wochenlang herumstehen und wenn ja, warum?
Eure Carina <3

It’s one of my very favorite shirts right now – it’s all basic with this simple raceback, one more option for the ‚T-Knot’n’Croppy‘ sewing pattern. I hemmed the shirt with my coverlock machine, we’re starting to become friends again, after i ignored it for quite a while (it didn’t work the way i wanted it to!). Do you also have machines you don’t use and if you do, why is it? And how do you like my shirt?
Love, Carina <3

 

Schnittmuster: T-Knot’n’Croppy by Sewera
Plotterdatei: FlaminGO by Katiela
Schuhe: Adidas
Jeans – inzwischen so verwaschen, dass das Label nicht mehr erkennbar ist :p

Play(ful) Boy

PLAY Probeplott

Bald bin ich durch mit den Mini Chill@Homes aus dem Probenähen von muckelie – heute zeige ich euch Nummer 7 von 8 🙂 Dazu gibt es einen Pulli mit einer meiner ersten komplett selbst gezeichneten Plotterdateien *einbisschenstolz*. Na, mögt ihr ein ganz farbenfrohes Outfit sehen? Das knallt so richtig schön.

I’m almost done with showing you our pants from the mini chill@home testsewing – this is number 7 out of 8 I made in this time 🙂 I made junior a matching pullover, which has one of my first completely self drawn plotter designs on it *abitproud*. You wanna see our colorful outfit?

look an airplane

Ich bin ja der Meinung, dass es gerade noch in dem alter doch seeeehr bunt sein darf und soll. Das spiegelt so schön seine Persönlichkeit wider, fröhlich und aufgestellt wie er ist. Und noch total verspielt – dann dürfen das auch die Kleider sein 😉

I think, he in his young age can and SHOULD wear colorful things. That’s like his personality, happy and amiable and totally playful – just like his clothes 🙂

afs mini c@h

Den Stoff habe ich schon ganz lange in meinem Schrank gehütet, das war so ein richtiger Streichelstoff. Jetzt hat er endlich seine Bestimmung gefunden an Junior’s Beinen und ich finde es passt perfekt. Taschen, Passe und Bündchen dazu sind in rot gehalten.

I’ve had this fabric in my storage forever, now it finally found its calling – the perfect fit for the litte cute animals on my son’s legs. Combined with some red knit for the pockets, yoke and waistband.

PLAY Probeplott

Da meine Tochter orange so ganz und gar nicht mag, bleibt davon umso mehr für Sohnemann über. Hier hat das sehr gut gepasst, in meiner Sammlung befand sich noch einiges an neonorangener Folie und so hab ich dann meine Skizze auch endlich digitalisiert und als ersten Test auf seinen Co-Z Kids geplottet. Das passt so toll zu ihm – er hat auch nur einen Play-Knopf, und manchmal vermisse ich den Stopknopf etwas 😉 Aber der ist ebenfalls vorgezeichnet und wird bald auf einem Pulli oder Shirt für ihn landen, vielleicht hilft es ja *hihi*

Since my daughter doesn’t like orange at all, there’s all the more left for my son. I’ve had some neon orange foil left in my stash and finally finished my plotter file for his Co-Z Kids. It’s just so ‚him‘ – he also only has a play button, which got pressed at his birth and I sometimes miss the ’stop‘ button on him. But by now I’ve drawn that one too and hope it helps a bit when i put it onto his next shirt and press it *smile*

jumping boy sports outfir

Ich bin dann mal noch etwas am weiter arbeiten an meinem Nameless Hoodie (yeah, es wird noch mehr Varianten geben!), bevor der kleine Wildfang wieder nach Hause kommt. Bei uns in der Schweiz sind die Kinder ja bis zur Vorschule (Kindergarten, ab 4 Jahren) sehr oft daheim, da sind die 2h, die er in der Spielgruppe verbringt, absoluter Luxus um in Ruhe (und ohne 32489 Mal pro Stunde ‚Mama‘ zu hören) an einem Schnitt oder Anleitung weiter zu verbessern und nähen. Oder aufräumen, da kann man sogar ein ganzes Zimmer fertig machen und putzen bevor wieder alles unter Bergen von Spielsachen begraben ist *hihi*. Geht es euch auch so? Und wenn ja, wozu nutzt ihr diese kurzen Momente des ‚alleine seins‘?

I’m off to work on my Nameless Hoodie (yay, it’s going to have some more options!) before my little boy is back home. Here in switzerland, they usually stay at home with mommy until they go to kindergarden, so the two hours he spends in a toddlers playgroup are a real luxury to work in quiet, without him calling ‚mama‘ for about 32489 times per hour. Or i can clean up a whole room without having to restart after a minute while a huge pile of toys are being laid out to play again. How is that at your home, you feel the same like me? And if you get some free time, what do you use it for – sewing or cleaning up? Or just take a bath *smile*

Eure Carina

Schnittmuster Hose: Mini Chill@Home by muckelie
Schnittmuster Pullover: Co-Z Kids by Sewera
Beide Schnitte neu auch als Papierschnittmuster vorbestellbar bei SewingPattern.love
Stoffe: Alles für Selbermacher & lokaler Stoffladen
Plotterdatei: ‚Play‘ Serie by Sewera (coming soon)

Zu sehen bei:
Made4Boys
DienstagsDinge
Handmade on Tuesday

Beast Mode Sport BH

beastmode spagat barren

Im letzten Beitrag habe ich euch ja versprochen, dass ihr erfahrt wo ich den ganzen Januar denn so war. Nun, die Bilder von heute geben schon einen kleinen Hinweis darauf 😉 Ja genau, ich hab Stunden und Tage in unserer Turnhalle verbracht – alle zwei Jahre gibt es bei uns die Turnershow und da steckt eine Unmenge an Arbeit darin. Die ganzen Trainings und danach die 7 Shows die wir dieses Jahr hatten waren noch lange nicht alles. Da stellen an einem Tag alle zusammen alles auf, dekorieren (im UG ist eine komplette Bar gezimmert worden), da gibt es diverse (Teil-) Hauptproben und danach muss die Turnhalle auch wieder blitzeblank geputzt werden. Ihr seht schon, ich war also wirklich fast jeden Tag ausreichend beschäftigt. In den wenigen freien Tagen habe ich es mir aber nicht nehmen lassen, noch passend etwas sportliches zu nähen 😀

In my last posting, i promised to tell you where i‘ve been all january. Well, the pictures already give you some hints 😉 Yes, i‘ve actually spent hours and days in our gym – every other year we organise a show and that is a hell of a lot work. Next to all the trainings, rehearsals and the shows themselfes, we also had to install and decorate everything, the men built a whole bar in the underground and after everything was over, the gym had to be put back into its original form. As you see, I‘ve really been very busy. But in the few days inbetween, i had to sew some of course 😀

beastmode spagat barren

So schön passend habe ich da bei Katiela Dateien zum Probeplotten entdeckt, zack war ich dabei und kurz später ging der erste Sport BH auch schon in Produktion 🙂 Ja selbstverständlich ist mir erst zuhause auf dem Rechner aufgefallen, dass mein hinteres Bein nicht ganz gestreckt war, aber da war es dann eben schon zu spät..

Perfectly timing for my friend Katiela to call out for test plotters, i instantly knew what i had to make with the beast mode. Only hours later the first sports bra was already being produced 🙂 Yes i know that my back leg isn’t straight, but of course i only saw that after i got home on my computer..

probeplotten katiela beastmode turnen

Wir haben uns für die Fotos extra in einer unbesetzten Minute in die Turnhalle ‚geschlichen‘ und echt alles gegeben! Da ich sonst ja nie an den Ringen turne, hab ich das am nächsten Morgen dann in Form von grausamen Muskelkater auch ganz dolle gespürt *autsch*.

For the photos we went into the gym in a free second (like i wasn’t there often enough :p ). Since i’m usually never on the rings, i got a really bad sore in my muscles next morning *ouch*.

beastmode sportbh nähen

Ich hab mich inzwischen erholt, von Muskelkater sowie den anstrengenden Wochen und ‚musste‘ vor lauter Langeweile am Abend doch schon einige weitere Kleidungsstücke nähen – ja irgendwie muss ich mir schliesslich die Zeit bis zur Wettkampfsaison vertreiben. *kicher* Jetzt muss nur noch alles vor die Kamera wandern (gar nicht immer so leicht bei dem eher bescheidenen Wetter) und dann schön beschrieben werden… Ja die meisten von euch kennen das 😉

Und weil ich so neugierig bin zum Schluss noch eine Frage an euch: Hattet ihr auch ein (nähtechnisches) Januarloch und wenn ja, wie seid ihr wieder raus gekommen? 😀

By now i’ve recovered from the past weeks and for the missing activities in the evenings, i had to fill them with some sewing 😉 Quite a lot of clothing got done already, now i just need to take pictures from all of them – which isn’t easy with the bad weather here 🙁 But now tell me, what have YOU been doing last month? 🙂

Eure Carina

:-*

Schnittmuster: Hold’n’Sporty
Plotterdatei: Beast Mode

Zu sehen bei: RUMS

Neues Jahr – neues Outfit

straight girl

Hallöchen, ist noch jemand hier? Lange ist’s her seit meinem letzten Beitrag, viel ist passiert in dieser Zeit.. Aber was genau mich im Januar von meinen Maschinen und dem Blog abgehalten hat, das erzähl ich euch dann im nächsten Post 😉

Jetzt mag ich euch erst mal mein Januarteilchen für die Nähconnection zeigen – die Small Fry Skinny Jeans für’s Tochterkind.

Hi everyone, is anyone still following me here? It’s been very long since my last blog entry, a lot happened in this time.. But what exactly kept me from posting has to wait for my next Article – then you’ll see what I’ve been doing in January 😉

Now I’d like to show you this month’s piece for nähconnection – the Small Fry Skinny Jeans for my girl.

small fry jeans flower power

Nach ein paar Anpassungen für mein offenbar doch sehr schmales Kind, sitzt sie jetzt auch super und es liegt schon Stoff für die nächste Jeans bereit. Davon brauchen wir definitiv noch ein paar mehr!

Obviously my daughter is very slim, so I had to alter the pattern a bit for us – but now she’s perfect for us and we already picked a fabric for the next one. 

jump for lieblingsschwester plottdatei

Zum spielen eignet sie sich auch bestens – und zum hüpfen 😀 Damit die Hose nicht so einsam auf dem Foto ist *kicher* musste noch ein passender Pulli her. Wir haben ja reichlich lange über die Stoffauswahl diskutiert, gewonnen hat dann dieser gelbe Jersey. Mit der Bedingung dass da ‚Lieblingstochter‘ mit roten Herzen drauf muss. Hab ich offenbar genau nach ihrem Wunsch umgesetzt (also nicht nur ich, die liebe Katiela hat mir dafür die Plotterdatei erstellt, ist bereits im Shop erhältlich). Jetzt seh ich meine Tochter auch nachts – die Schrift ist aus einer Nachtleuchtenden Folie 😀

The pants are perfect for playing – and jumping 😀 Since she can’t wear only jeans for the photos, we had to make a matching shirt too. After discussing about the fabric for a while, this yellow jersey won. But only if I write ‚Lieblingstochter‘ (favorite daughter) with red hearts on it. Yes, she knows exactly what she wants 😉 My dear Katiela got straight to work for us <3 Now I can see my daughter in the dark too, since we used a ‚glow in the dark‘ foil for the text.

how to sew a jeans for kids

Da ich gerade keinen so kurzen Reissverschluss zur Hand hatte – und Töchterchen den ja auch nicht braucht (ich hab sogar noch ein Lochgummi in den Bund gearbeitet um ihn etwas mehr zu regulieren), ist der Bund bei uns durchgehend. Werd ich bei der nächsten Hose wieder so machen, mit dem Stretch-Jeans geht das wunderbar.

I didn’t have a short enough zipper for the pants, so I simply skipped that step. My girl fits into them without one anyways, I even added a ‚hole elastic‘ into the waistband. I’ll do it like that again with the next jeans – with those stretchy jeans fabrics the seem to be still very cozy.

straight girl

Ich hoffe unser ‚Wiedereinstieg‘ im neuen Jahr gefällt euch so sehr wie uns – wir sind wieder voll am Start mit einer Menge Fotos und Ideen für die nächsten Tage und Wochen 🙂

I hope you like our first outfit this year as much as we do – we’re back again with a lot of photos and ideas for the next days and weeks 🙂

Eure Carina
<3

Schnittmuster Jeans: Small Fry Skinny Jeans
Schnittmuster Pulli: Abgewandelter Co-Z Kids
Plotterdatei: Lieblingsfamilie
Material: Lokaler Stoffladen
Zu sehen bei: Meitlisache

 

pink is the new black

instaflamingo

Statt erste, bin ich diese Woche wohl eher letzte beim RUMS. Soll auch mal vorkommen, das Leben 1.0 hat manchmal andere Pläne wie ich 😉

Ich hab da so einen weiteren ganz wunderbaren Stoff am Markt in Holland gekauft, den musste ich sofort zu einem Pulli für mich verarbeiten. Diesmal ganz ohne Kapuze, ja gut ich vermisse sie schon fast etwas, aber ich kann ja nicht an ALLE Pullover und Shirts eine dran nähen. Der Stoff hätte ja ganz gut zu meiner Tochter gepasst, aber da mein Stoffschrank bereits vorwiegend aus Mädchenstoffen besteht, habe ich beschlossen diesen hier für mich zu gebrauchen.

Als Grundlage habe ich meinen Lieblingslongsleeve genommen, den Co-Z. Davon ist zwar kaum noch was zu sehen nach all den Änderungen, aber so muss schon niemand mehr nach dem Schnitt fragen 😉

Also im Grunde könnt ihr den ja selber nachmachen, nehmt euch einen Basic-Schnitt, macht ein paar Trennlinien rein und pufft die Ärmel ein Stück, schon seid ihr fertig. Genug geredet, aus meiner kleinen Bastelstunde ist dann das hier entstanden:

pinkflamingo shirt-2

Na, kennt ihr die Hose noch? Die Chino hab ich schon bei den letzen Fotos getragen 😉

girl's dream flamingo and pink-3

Die Bilder habe ich einmal mehr meiner lieben Jasmin von Tschmasi zu verdanken <3

grey and pink sweater-3

Oh und auch die pinken glitzerfunkel Schuhe dürften euch bekannt vorkommen vom ersten CandySugarDress, die habe ich damals ja von Diamond Heels erhalten 😀 Echt ein absoluter Hingucker und hier der Beweis: sie lassen sich auch im Alltag ganz gut tragen 😉

Ja und so könnt ihr aus einem einfachen Basicschnitt euer ganz persönliches IT-Teilchen machen – einfach mal etwas aufpeppen! Geht übrigens auch immer gut mit Paspeln, Knöpfen, oder wie wäre es mal mit Gurtschlaufen in der Taille und Jerseygurt aus dem passenden Kombistoff?

Während ihr hoffentlich schon im Land der Träume versinkt, husche ich jetzt nochmals schnell an die Maschine, da will noch was vernäht werden – ich habe heute so ganz nebenbei probegeplottet für #nähen&nähenlassen. Ab sofort zum Download verfügbar. Zeichen setzen und so.. 😉

Eure Carina
:-*