Schlagwort Archiv: Jeans nähen

Tester Call – Skinny High-Waist Jeans

sewing pattern gold fashion outfit

sewing pattern gold fashion outfit

My first high waisted jeans

So eine tolle Bauchweg Hose wollte ich ja schon lange, bereits im ersten Post über die High-Waist Jeans hab ich davon erzählt. Nun, heute teile ich das erste Probeexemplar mit euch. Diese Jeans hier war nämlich der absolute Prototyp, nach welchem noch die eine oder andere Korrektur dazu gekommen sind. Jedoch auch hier hab ich mich schon total in den Schnitt verliebt, bereits während dem Nähen hab ich sie ständig wieder anprobiert um die Passform zu checken und wusste bereits: Davon wird es noch eine ganze Menge geben! Noch bevor die Hose ganz fertig war, hab ich erste Passformselfies in der einen oder anderen Gruppe gepostet und ganz tolles Feedback dazu bekommen, genauso wie auch zur dunkelblauen Highwaist Jeans und zur gefleckten Jeans mit tiefem Bund, die ich euch bereits gezeigt habe. Gut sitzende Hosenschnitte und dann erst noch für Jeans, gibt es nämlich nicht gerade viele. Da kommt mein Schnittmuster wohl genau zur richtigen Zeit 😀

For a long time, i’ve wanted to get my hands on one of those belly hiding, high waisted jeans – i’ve already told you about this when i posted another high waist jeans. Today you get to see the very first pair i made, with a very stretchy jeans fabric i hardly dare to wash 😉  While sewing it, i tried it on over and over again to check the fit and adjust the pattern a bit, to fit my needs. Back then, i posted a few selfies in some Facebook groups and got a ton of positive feedback, so i decided to start this pattern in both german and english right away. Seems like good fitting jeans are rare out there, so my design has just the right timing 😀

sewing pattern jeans high waist wasserfall shirt schnittmuster

Was die Jeans alles kann:

Die Jeans kann nicht nur die hohe Taille wie hier auf den Bildern, sondern auch als normale Hüfthose genäht werden, diese habe ich euch ja im letzten Beitrag bereits gezeigt. Dazu kommt eine dritte Variante, diese ist ebenfalls bis in die Taille hoch geschnitten, jedoch wird der Bund nicht auf Hüfthohe eingesetzt, sondern erst in der Taille. Hinzu kommen Taschen vorne, da steck ich meist alles mögliche rein, und Taschen für auf den Po, diese sind bei mir persönlich zwar nur zur Zierde, jedoch kenn ich genügend Mädels, die gerne ihr Handy o.ä. dort versorgen. Ihr könnt des weiteren zwischen eine Reissverschluss oder einer versteckten Knopfleiste wählen für den ‚unteren‘ Teil der Hose – der angesetzte Teil wird immer geknöpft. Und das wichtigste zuletzt: Die Jeans wird genau auf euch angepasst, dies ist in der Anleitung ebenfalls Step-by-Step beschrieben, damit euch eure Hose auf den Leib geschneidert ist. Erste Tests sind von meinen Stammnäherinnen bereits geliefert worden und ich darf hier ganz stolz sagen: bis auf ganz kleine Kleinigkeiten passt die Hose echt schon super gut, und das von Grösse 32 – 50!

The jeans pattern goes with many great different possibilities. Next to the high waist you can see on these pictures, we’ve also got a hip high, ’normal‘ waist as well as another high waist, but with the waistband up in the waist and not in between at hip level. Of course the pattern includes some pockets on the front piece as well as some for your booty, for those who rather store their phones there 😉 Next thing to choose from is, whether you want to use a zipper or go with a concealed placket. But the best thing about the pattern is: you adjust it to fit YOUR body as perfect as possible, for this, i’ve got some step-by-step instructions as well. Don’t worry, this ain’t that hard since the pattern already has a quite nice fit to it, my pre-testers sent me some pictures and they look really great, in all sizes from 2 – 20 (US sizes, for UK this would be size 2 – 22).

skinny jeans sewing pattern stretch jeans fashion diy

Probenähen für die Jeans – Bedingungen

Jetzt seid ihr an der Reihe, damit der Schnitt und die Anleitung auch wirklich perfekt werden, suche ich eine ganze Menge Mädels die mich hierbei gerne unterstützen möchten. Bevor ihr euch bewerbt, tut euch selber einen Gefallen und lest euch die Bewerbungstipps durch, Leute die sich nur mit ‚ich will Grösse 38 nähen, hier meine Seite‘ bewerben, werden NICHT genommen (und ja, ich muss das leider jedes Mal aufs Neue sagen..).

  • Du (oder dein Model) passt in Grösse 32 – 50, bitte angeben, welche Grösse/n du nähen möchtest.
  • Du besitzt eine Nähmaschine, die auch durch 4 Lagen Jeans kommt.
  • Du scheust nicht vor eine Reissverschluss und Knopflöchern zurück und hast entsprechende Nähmaschinen Füsse
  • Du hast STRETCH-Jeans zuhause, du benötigst ca. 1.3 – 1.6m – wer noch keinen hat, kann diesen bei meiner Kooperationspartnerin Schnittverhext bestellen, sie berät euch gerne dazu.
  • Du haltest dich an Anweisungen – die Jeans wird zuerst zu einer Anprobe zusammen geheftet, bevor ihr sie fertig näht.
  • Du kannst mir schöne Fotos liefern von deiner fertigen Jeans, diese Fotos haben KEINEN störenden Hintergrund, unnötige Filter und Sticker drauf.
  • Du hast Zeit ab kommendem Wochenende (28.5.16) innerhalb von 4 Wochen eine Anprobe und danach die fertige Jeans zu nähen, inklusive Fotos machen. Da dieser Schnitt aufwändig ist, ihr womöglich erst noch weiteres Material bestellen müsst und zuerst eine Anprobe näht, lasse ich bewusst viel Zeit – am Ende sollt ihr vorallem für EUCH eine tolle Jeans haben!
  • Du bist fröhlich, aufgeweckt, lustig, nimmst Kritik an und hast Freude am Nähen
  • Du hast eine Seite (Blog, FB-Seite, Instagram Account, Pinterestprofil, Tumblr Account etc..) worauf ich einen Einblick in deine Werke finde. Teile diesen Link im Kommentar. Bilder in privaten Nachrichten werden NICHT angenommen!

All diese Punkte treffen auf dich zu? Dann bewirb dich ab SOFORT hier direkt unter diesem Beitrag oder im entsprechenden Beitrag auf Facebook mit allen verlangten Angaben und ich freue mich, dich schon bald in meinem Team begrüssen zu dürfen <3
Eure Carina

Now it’s time for YOU – i’m looking for testers for this jeans sewing pattern and i need a lot of you, to make it as perfect as possible. Please only apply if you can fulfill all the following requirements!

  • You (or your model) wear a size between 2 – 20 (US sizes), please tell me which size you’d like to sew
  • You own (or have access to) a sewing machine that can handle 4 or more layers of jeans fabric
  • You’re not afraid of zippers and button holes, you also got a sewing machine foot for zippers
  • You got about 1.4 – 1.7 yards of STRETCH jeans fabric at home or can order it in time
  • You can follow my instructions on how to sew the jeans EXACTLY – this is very important to me!
  • You can make a few nice pictures of you (or your model) wearing the jeans, without distracting background, useless filters and stickers
  • You have some spare time for this project, starting from next weekend (May, 28th) for about 4 weeks. I’m giving you a lot of time for the jeans, so you can order everything you need, make your mockup, adjust the pattern if needed and then sew your final jeans
  • You’re happy, friendly, talkative, can deal with critic and enjoy sewing
  • You have a blog, FB-page, Instagram, Tumblr, Pinterest account or anything else, where i can see some of your work. I don’t look at pictures, sent in private messages, only links you post in your application
  • You don’t mind my imperfect english, i’m having someone to correct the instruction in the end, but the first raw editions will be translated by myself (swiss girl).

If you still feel like being part of the team and you can fulfill all of these points, please leave me a comment right here under this post or on my Facebook page. I’m exited to hear from you guys and hopefully welcome a lot of you in my testers team!
Love, Carina

 

Schnittmuster Shirt: T-Knot’n’Croppy by Sewera
Schnittmuster Kreisweste: FreeBook Drap-in-da-round by Sewera

America’s 50’s fashion – jeans & top

Skinny Highwaist Jeans

Skinny Highwaist Jeans

Jeans nähen – gar nicht so schwer!

Dieses Projekt hatte ich schon gaaaanz lange im Kopf, so lange, dass ich noch nicht mal mehr weiss, wann ich meine Skinny Highwaist Jeans zum ersten Mal skizziert habe. Damals hatte ich die Zeichnung in meinem Probenäheteam gezeigt und einigen Freunden gezeigt. Die grösstenteils erste Reaktion war: Sieht toll aus, aber ich trau mich nicht eine Jeans zu nähen. Aber hey soll ich euch mal was sagen? Eine Jeans ist zwar etwas aufwendiger wie der 0815 Raglanpulli, aber schwer ist auch das nicht. Man benötigt lediglich etwas mehr Zeit und einen zusätzlichen Reissverschlussfuss. Hier also gleich an euch die Frage: Wer traut sich denn, sich eine ganz eigene massgeschneiderte Jeans zu nähen?

This one project here, i had in mind for a very long time. Long enough to not even remember when i did my first sketch of this skinny highwaisted jeans. Back then, i showed my drawing to some friends and most of them reacted the same way: Looks great but i don’t dare to sew a jeans. Now let me tell you something, sewing a jeans may take some time, a lot more than your regular shirt. But it ain’t a hard thing to sew, you only need an additional machine foot for zippers. So here’s my question to you: Who dares to sew a ‚made to measure‘ jeans for yourself?

Webware nähen leicht gemacht

View Ridge sewing pattern testing

50er Jahre Stil neu interpretiert

Eine Hose alleine kommt auf einem Foto ja nicht ganz so gut daher, deshalb habe ich dazu den tollen neuen Schnitt von Straight Stitch Design genäht, bei welchem ich im Probenähen mithelfen durfte. Als erste die mit einer groben Passformprobe fertig war, habe ich ab da an ganz stark dafür gevoted, dass diese ‚Croptop‘ Variante aufgenommen wird. Ab dem ersten Augenblick an hatte ich genau diese Kombi hier im Kopf – eine Anlehnung an die hochgeschnittenen Hosen der 50er Jahre, jedoch auf meinen persönlichen Geschmack angepasst und modernisiert.

For a complete outfit, i had to sew something that fits the jeans pattern. My perfect match was the new pattern from Straight Stitch Design, which i got to test last week. Being first to finish a raw mockup, i started voting for the ‚croptop‘ version right away – i had this combination in mind from the very first minute. A nice mix of high waisted pants from the 50ies, mixed with my own personal taste of fashion and giving it a very modern look.

Hose selber nähen

crop top sewing pattern

Die Suche nach der perfekten Jeans-Passform

Ich glaube ja, dass es sie gar nicht wirklich gibt bei Jeans – bewegt man sich auch nur ein kleines Bisschen, so zeigt jede Jeans Falten auf. Klar, dies sind Bewegungsfalten und unvermeidlich, doch wer steht schon immer bockstill da, nur um auf den Fotos eine faltenfreie Jeans zu zeigen? Schlussendlich soll die Jeans bequem sitzen, man sich gut darin bewegen und vorallem wohlfühlen können. All diese Punkte erfüllt mein Exemplar hier und wo immer ich sie inzwischen getragen habe, habe ich auch eine Menge Komplimente dafür bekommen. Ist es also doch die perfekte Passform? Nein, noch nicht ganz – aber den Schnitt habe ich bereits etwas angepasst und eine weiter ist zugeschnitten, dann könnt ihr erneut darüber urteilen 😉

I’m not quite sure if there even is such a thing as the perfect fit. As soon as you move just the slightest bit, you get some creases. Of course you always have them and they are normal, unless you want to stand all straight and stiff for each and every picture (and obviously i don’t like to stand stiff). Most important for clothing is, that if feels good, you need to be comfy with it, move around and like yourself in it. All of these points apply to my jeans here and wherever i wore it, i got a lots of compliments. So maybe this actually is the perfect fit? No, not yet, but i already made some adjustments to the pattern and cut another one, you can judge my fit again on the next one 😉

sewing pattern jeans

Eure Carina
<3

Schnittmuster Top: View Ridge by Straight Stitch Design
Schnittmuster Jeans: Skinnyjeans by Sewera 
Stoffe und Knöpfe: Lokaler Stoffladen, leider geschlossen

 

Neues Jahr – neues Outfit

straight girl

Hallöchen, ist noch jemand hier? Lange ist’s her seit meinem letzten Beitrag, viel ist passiert in dieser Zeit.. Aber was genau mich im Januar von meinen Maschinen und dem Blog abgehalten hat, das erzähl ich euch dann im nächsten Post 😉

Jetzt mag ich euch erst mal mein Januarteilchen für die Nähconnection zeigen – die Small Fry Skinny Jeans für’s Tochterkind.

Hi everyone, is anyone still following me here? It’s been very long since my last blog entry, a lot happened in this time.. But what exactly kept me from posting has to wait for my next Article – then you’ll see what I’ve been doing in January 😉

Now I’d like to show you this month’s piece for nähconnection – the Small Fry Skinny Jeans for my girl.

small fry jeans flower power

Nach ein paar Anpassungen für mein offenbar doch sehr schmales Kind, sitzt sie jetzt auch super und es liegt schon Stoff für die nächste Jeans bereit. Davon brauchen wir definitiv noch ein paar mehr!

Obviously my daughter is very slim, so I had to alter the pattern a bit for us – but now she’s perfect for us and we already picked a fabric for the next one. 

jump for lieblingsschwester plottdatei

Zum spielen eignet sie sich auch bestens – und zum hüpfen 😀 Damit die Hose nicht so einsam auf dem Foto ist *kicher* musste noch ein passender Pulli her. Wir haben ja reichlich lange über die Stoffauswahl diskutiert, gewonnen hat dann dieser gelbe Jersey. Mit der Bedingung dass da ‚Lieblingstochter‘ mit roten Herzen drauf muss. Hab ich offenbar genau nach ihrem Wunsch umgesetzt (also nicht nur ich, die liebe Katiela hat mir dafür die Plotterdatei erstellt, ist bereits im Shop erhältlich). Jetzt seh ich meine Tochter auch nachts – die Schrift ist aus einer Nachtleuchtenden Folie 😀

The pants are perfect for playing – and jumping 😀 Since she can’t wear only jeans for the photos, we had to make a matching shirt too. After discussing about the fabric for a while, this yellow jersey won. But only if I write ‚Lieblingstochter‘ (favorite daughter) with red hearts on it. Yes, she knows exactly what she wants 😉 My dear Katiela got straight to work for us <3 Now I can see my daughter in the dark too, since we used a ‚glow in the dark‘ foil for the text.

how to sew a jeans for kids

Da ich gerade keinen so kurzen Reissverschluss zur Hand hatte – und Töchterchen den ja auch nicht braucht (ich hab sogar noch ein Lochgummi in den Bund gearbeitet um ihn etwas mehr zu regulieren), ist der Bund bei uns durchgehend. Werd ich bei der nächsten Hose wieder so machen, mit dem Stretch-Jeans geht das wunderbar.

I didn’t have a short enough zipper for the pants, so I simply skipped that step. My girl fits into them without one anyways, I even added a ‚hole elastic‘ into the waistband. I’ll do it like that again with the next jeans – with those stretchy jeans fabrics the seem to be still very cozy.

straight girl

Ich hoffe unser ‚Wiedereinstieg‘ im neuen Jahr gefällt euch so sehr wie uns – wir sind wieder voll am Start mit einer Menge Fotos und Ideen für die nächsten Tage und Wochen 🙂

I hope you like our first outfit this year as much as we do – we’re back again with a lot of photos and ideas for the next days and weeks 🙂

Eure Carina
<3

Schnittmuster Jeans: Small Fry Skinny Jeans
Schnittmuster Pulli: Abgewandelter Co-Z Kids
Plotterdatei: Lieblingsfamilie
Material: Lokaler Stoffladen
Zu sehen bei: Meitlisache

 

AnniNanni Treggins

jumpin treggins

Jeans nähen ist ja für viele so eine Sache, das ist mir bewusst. Ich kann da aber allen etwas Angst nehmen mit dem tollen ‚Treggins‚ Schnitt von AnniNanni. Damit könnt ihr euch nämlich ganz langsam an Hosen heranwagen, und bald werden alle eure Jeans selbstgenäht sein 😉

So zumindest stelle ich mir das vor, und um euch die Hosenproduktion etwas schmackhafter zu machen, hab ich auch im Rahmen des Designnähens hier schon mal die erste Jeans für euch 😀

Sewing jeans isn’t easy, as I know, many of you might be even a little bit afraid of it. But don’t worry, I’ve got good news for you: With the ‚Treggins‚ sewing pattern by AnniNanni, you can start slowly and easy into pants. And soon all of your jeans will be selfmade 😉

At least, this is what I imagine to be happening, after showing you my first pair. I made this for some new design examples for Anni, more to follow soon.

cooljeans

Die sind doch so richtig cool oder? Superbequem und jetzt kann ich zu jedem Oberteil eine passende Jeans nähen 😉

They are really cool, aren’t they? Very comfy and now, I can make a matching pair for every shirt 😉

whitejeans

Ja so alte Bauernhäuser liefern eine tolle Kulisse – für die heutigen Fotos bin ich zu Sabine von Lin-Kim gefahren – an dieser Stelle schon mal danke für’s knipsen :-*

Old farming houses make for a great background – for today’s photos i drove to my friend Sabine from Lin-Kim, thank you my dear for the photoshooting :-*

jeans n boots

Am Morgen, bevor wir losgefahren sind, hatte ich ja noch erst panisch die Idee, ich muss mir ein passendes Shirt nähen. So ganz schnell noch, weil doch alles irgendwie bunt ist in meinem Schrank.. 😉 Da ist mir dann aber ein altes T-Knot’n’Croppy in die Hände gefallen – mit den farblich passenden Schuhen finde ich das Gold nun doch eine ganz tolle Kombi. Was meint ihr dazu?

This morning, before I packed up my stuff, I thought I’d have to make a matching shirt for these jeans. Luckily, I stumbled upon one thing in my dresser that isn’t multicoloured – an old T-Knot’n’Croppy in gold. With the matching shoes I think it makes a beautiful combination. What do you think?

jumpin treggins

Ich mach schon mal ein paar Luftsprünge – glücklich über die Erweiterung meiner Schnitt- und Kleidersammlung und hoffe, dass auch ihr bald eure eigenen Jeans näht.

Traut euch!

I’m jumping high – happy for my new pants and hoping, that you will have some of your own soon too. You can do it!

Love,
Carina

 

Treggins Schnitt: AnniNanni
Shirt Schnitt: Sewera
Boots: Tamaris
heute zu sehen bei: RUMS

 

Mehr Jeans für Mama!

Guten Tag meine Lieben 🙂

Seit ein paar Tagen ist der Schnitt schon in diversen Gruppen und Blogs zu sehen, nun möchte ich euch auch erst mal zwei von meinen Beispielen vorstelle. Die Rede ist vom ‚Phino Chino‘ Hosenschnitt von FeeFee. Melanie hat mir da vollstes Vertrauen geschenkt, und den Schnitt zur Anpassung in meine Hände gegeben, dafür möchte ich mich auch hier nochmals herzlich bedanken <3

In der Probenähgruppe war eine super Stimmung, jeder hat überall ausgeholfen wenn eine Frage aufkam und alle Bilder (bei denen eines schöner wie das andere war/ist) wurden in höchsten Tönen gelobt. Ja wirklich eine tolle Gruppe!
Nun, ihr interessiert euch ja aber bestimmt mehr für den Schnitt wie das Team, hier also die Fakten:

– Damengrössen 32 – 50
– Kindergrössen 98 – 176
– Babygrössen 74 – 98 etwas weiter geschnitten für Windelträger

– Feine Paspeltaschen auf dem Po, schräge Eingriffstaschen vorne, Gurtlaschen gepaart mit Bündchen für den perfekten Sitz. Anleitung wie ihr euch die Hose kürzen/verlängern könnt, und viele tolle Bildchen und Tipps – echt eine Investition wert!

Ich kann euch schon verraten, inzwischen sind hier ganze 12 (!) Hosen entstanden, wobei noch nicht alle vor die Kamera gehuscht sind und zwei in wenigen Stunden ihre neuen Besitzer erreichen – die Kinderversionen aus alten Jeans bekommen aber einen extra Post 😉

Erst mal möchte ich euch jetzt zwei von meinen 3 Hosen zeigen:

Ganz feiner Jeans, extra Paspel an den Taschen  und Gurtschlaufen, knackig eng weil eine Nummer kleiner genäht

Chino Jeans sexy jeans detailed passepoile sewing

Super bequem und leicht, auch wenn mich die Gurtschlaufen ziemlich viel Nerven gekostet haben. Die Hose wird sofort aus der Wäsche gezogen wenn sie wieder sauber ist 😉

 

Nun zu Nummer 2:

Schwarz sollte sie sein, aber nicht normales 08/15 Zeugs, nein etwas zum ‚aufpimpen‘ sollte her. Entschieden hab ich mich für die ‚Punkversion‘ mit den ganzen Streifen die sich in alle Richtungen hindurch über die Hose verteilen.

Black jeansSewing pockets Hosentaschen nähenlazy pants nähen fluss chillen

 

Diesmal waren es die Paspeltaschen, die einiges an Zeit in Anspruch genommen haben, ich wollte die Streifen unbedingt gegengleich machen, für den Karo-Effekt..
Nun gelungen ist sie ganz gut und wird ebenfalls regelmässig getragen, weil sie einfach nur superbequem ist!

 

Ich verabschiede mich damit für heute auch schon zu RUMS und Out-Now, und wünsche euch einen schönen Tag,

Eure Carina <3