Schlagwort Archiv: Braided top

Perlenkleid

perlen träger pimpen diy

Huhuu ihr Lieben 🙂 Am Dienstag hab ich voller Schrecken festgestellt, dass ich ja gar kein eigenes Braided Top mehr habe, um heute zu RUMSen – dabei wollte ich doch die Designbeispiele meiner supermegafantastischtollen Mädels zeigen und da gerne von mir auch noch etwas in die Runde schmeissen.. Eine Idee ist mir da doch schon länger im Kopf herum geschwirrt, also hab ich nach dem Mittagessen kurzerhand einen meiner Streichelstoffe angeschnitten, das ganze etwas angepasst, alle Accessoires hervorgesucht, genäht und Mama um Fotos gebeten 🙂

Hi all 🙂 On tuesday, i suddenly realized that in only two days, i wanted to show the design examples from my superduper creative girls – but of course one of my own too. So i decided to start with the idea i had in mind for quite a time already. Cut into one of my favorite fabrics, adjusted the pattern a little bit and went to search for my wanted accessories.

perlen träger pimpen diy

In meiner enorm grossen Sammlung an Schmuck (den ich nie benutze), hab ich dann auch gefunden, wonach ich gesucht habe. Zwei passende Perlenketten, selbe Dicke und selbe Länge. Ich behaupte mal, Ketten annähen wird nie eine meiner Lieblingsbeschäftigungen werden, aber irgendwie halten sie jetzt doch ganz gut und die Enden sind auch brav mit etwas Stoff versäubert.

I’ve got a huge stash of old unused jewellery – there i found what i was looking for. Two matching pearl necklaces, same thickness and same length. Handsewing those chains onto clothing might never become one of my favorite things to do, but in the end it still looks nice even from the inside and it’s holing well enough.

Braided Dress

Als offensichtlichste Schnittänderung habe ich das Top zu einem Kleid verlängert. Zum Zweiten ist der Schnitt auch etwas schmaler geworden, wo das Top sonst die Figur eher umspielt ab unterhalb der Brust, habe ich hier eine etwas schmalere Passform angestrebt, insbesondere in der Taille habe ich ein gutes Stück weggenommen. Das passt für ein Kleid einfach mehr zu mir 🙂

Obviously, i added a good piece of length to the shirt, so i got a dress instead. I also altered the fit slightly around the waist, where as the original pattern is more of a loose fit for light summershirts, i wanted a closer fitted waist for this dress, that’s more ‚ME‘.

summer dress elegant sexy selfmade fashion

Ich mochte mein neues Kleid gar nicht mehr ausziehen, das werde ich diese Sommer garantiert ganz oft tragen! Es sieht durch die Träger total edel aus und ist mit dem Schnitt doch super bequem – definitiv mit viel Potential um DAS Sommerkleid zu werden dieses Jahr 😉
Aber genug von mir, jetzt möchte ich euch ganz gerne einen kleinen Einblick in die Kreativität meiner Probenähmädels geben. Damit ihr nicht endlich scrollen müsst, habe ich euch die Lieblingsbilder zu einigen Collagen zusammen gefasst. Hier sind noch längst nicht alle Bilder drin, die dürft ihr euch sehr gerne im entsprechenden Album auf Facebook anschauen! Das haben meine fleissigen Designnäherinnen nämlich verdient <3

I would’ve like to keep that dress on all day and night, i’m definitely going to wear it a lot this summer! It’s an awesome eye-catcher, elegant and still very comfy. It has a great potential to become THE ONE summer dress for this year 😉
But that’s enough about me, i’d also love to introduce to you the creativity of my girls. I’ve summed up their favorite pictures to some collages, these ain’t all their braided tops by far, but you can head over to Facebook and have a look at all their stunning examples – it’s absolutely worth it <3

collage 1 collage quer 2 collage quer 3

Zuviel versprochen? Nein wohl kaum – ich bin immer noch total überwältigt und es kommen noch mehr Fotos nach, sie wollen gar nicht mehr aufhören mit nähen 😀 Lasst uns den Sommer zusammen rocken! Ich freue mich total, wenn ich meine Bildergalerie auch durch einige Fotos von EUCH erweitern darf 🙂

Did i promise too much? No i don’t think so, they’re just amazing and more pictures are still coming, they can’t stop sewing. I’m totally amazed from my great team <3

Love,
Carina

Schnittmuster: Braided Top by Sewera
Erhältlich auf Etsy, DaWanda, Makerist und neu bei Schnittverhext

Wedgwood Rock Designnähen

rock nähen schnittmuster braided top

Es ist mal wieder Donnerstag und somit RUMSZeit 😀 Heute stelle ich euch voller Vergnügen mein neues Partyoutfit vor. Zugegeben, Parties sind zwar nicht so meins, aber zum chic Essen gehen passt die Kombi doch genauso gut. Oder Ferien am Strand – ja davon, dass man Abends mit Kleidchen oder Rock und Top rumlaufen kann und es schön angenehm warm ist, träume ich ganz gerne mal zwischendurch..

May i introduce to you: my new party outfit 🙂 Admittedly, I’m not much of a party girl, but you can just as well wear it for a nice dinner (just without candles please, i don’t like romantic stuff at all). Or i just dream about my next vacation, wandering along the beach with my skirt and top..

rock nähen schnittmuster braided top

So schön locker, leicht – dank ein paar vereinzelten Sonnenstrahlen war es auch für die Fotos trotz des Windes ganz angenehm. Wären da nur nicht immer die Haare im Weg 😉

It’s been nice and warm, even though there was an annoying wind blowing my hair into my face all the time. Thanks to a few beams of sunlight, i didn’t feel cold at all. Maybe spring is finally coming!

wedgwood rock probenähen

Für Nähconnection darf ich ja regelmässig Schnittmuster von unseren englischsprachigen Kolleginnen testen, nachdem sie auf Deutsch übersetzt wurden. Der Rock hier nennt sich Wedgwood, stammt aus der Feder von Straight Stitch Designs und ist einfach toll! Ich sollte eigentlich viel öfters Röcke nähen, schon lange will ich mal eine Serie mit Rockschnitten herausbringen, die ganzen Schnitte die ich in meinem ersten Lehrjahr rauf und runter machen musste, mit allen möglichen Variationen… Denn im Grunde liebe ich Röcke total, nur aus praktischen Gründen, mit zwei Kids, kommen sie nicht gerade oft zum Einsatz..

I’m testing the translated sewing patterns for Nähconnection on a regular basis, so i also got my hands on this skirt – the Wedgwood by Straight Stitch Designs. I remembered that i absolutely loooove skirts, i definitely should wear them a lot more. If i wasn’t for my kids, they usually are the reason i rather stick to a pair of pants, when running after one of them 😉 But like i said, i really like skirts and i wanted to make a series with patterns for a long time already. In my first year of my apprenticeship, i mostly made skirt patterns and it’s a shame that nobody gets to use them. Time to change that.

partyoutfit diy pailetten spitze

Ich habe das hintere Teil nicht im Bruch geschnitten, sondern einiges an Nahtzugabe gegeben, um einen Nahtverdeckten Reissverschluss einnähen zu können. Das beherrsche ich noch immer im Traum und ist einfach mehr mein Stil. Ausserdem habe ich in der Länge ein gutes Stück weggenommen. Ebenfalls mehr ‚Sewera‘ wie ein Knielanger Rock oder gar noch länger.. Wobei, wenn ich so darüber nachdenke wäre ein neuer bodenlanger Rock auch nicht schlecht 😉 Als Top habe ich ein Braided Top dazu kombiniert. Diese Teilchen ist schon beim ersten Probenähen vor über 1.5 Jahren entstanden und ich liebe es noch genau so wie damals. Es sieht einfach super elegant aus mit der Pailletten besetzten Spitze im Rücken.

I altered the skirt a little bit to fit my needs, i didn’t cut the back piece in fold as it’s told on the pattern, but with enough seam allowance to sew an invisible zipper in. It also lost some of its length to make it more ‚me‘. Though, thinking about it, i could also use a new maxi skirt.. The top is a Braided Top, i already made this in during the testing time, more than 1.5 years ago and i still love it. It looks very elegant with the lace with sequins and is a perfect fit for my party style.

skirt sewing pattern

Der Stoff für den Rock hab ich in meinem Lager gefunden und wusste sofort – DER soll es werden. Jedoch ist es ein sehr undankbarer Stoff, er knittert bereits wenn man ihn nur anschaut. Ich habe den Rock nämlich noch wenige Minuten vor den Fotos nochmals gebügelt, einmal quer übers Feld gelaufen und schon hat er Falten drin. Gefallen tut er mir trotzdem sehr gut und wird diesen Sommer dann vielleicht sogar extra verknittert bevor ich aus dem Haus gehe 😉

So und jetzt möchte ich gerne von euch wissen: Welches ist denn eure persönliche Lieblingsrockform? Was soll ich als erstes umsetzen von gefühlten 23789 Schnitten die ich auf Lager hätte (und nur noch nicht digitalisiert und gradiert sind..) ? Gerne gehe ich auch mal auf Wünsche ein, wenn sie zumindest von 2-3 Leuten kommen 😉

The fabric i chose for the skirt is extremely crinkly, i ironed over it just a few minutes before we took the pictures. Walking over the field once and there they go. Maybe i’ll do it on purpose for this summer, make it look like it should be all crinkled, i’ve heard that’s back in style 😉 Now one last thing, i’d like to know from you guys, which kind of skirt you like the most?

Love,
eure Carina

 

Schnittmuster Rock: Wedgwood – übersetzt von Nähconnection
Schnittmuster Top: Braided Top by Sewera

Sommershirt Braided Top

zebra fashion top

So langsam kommt er ja, der Frühling.. Noch versteckt er sich ab und an, aber ich bin trotzdem schon total in Sommerkleiderlaune, auch wenn ich mich noch jeden Morgen erst eine Runde in einen warmen Pulli kuscheln muss. Da ja das Designnähen bereits voll im Gange ist und hier noch tonnenweise weitere Stoffe liegen, wird es mal Zeit ein weiteres Braided Top mit euch zu teilen. Im Vergleich zum letzten, hab ich hier vorne und hinten die jeweils andere Variante genommen.

Spring is coming, slowly but steady. Yet, every morning i first need to cuddle up in one of my warm sweaters for the first few hours. Whilst the design sewing is running hot already, i’d like to share another one of my braided tops with you. This time, i used the other back and front pieces compared to the last one i showed to you. And i’ve got tons of fabric left in my stash to try out each and every possibility and all kinds of different straps 😉

zebra fashion top

 

Ich steh ja immer noch total auf Animalprints, diesmal aber immerhin kein Leomuster sondern ’nur‘ ein süsses lila Zebra 😀 Von vorne sieht es ja noch nach einem eher schlichten aber chicen Tanktop aus..

I still like all kinds of animal prints, for once i didn’t use a leo print, but rather a nice lilac zebra 😉 The front of my shirt looks like any ordinary elegant tanktop, but wait for the back!

Sewera Designbeispiel kleiner Ausschnitt

Ja hier kommt dann der WOW-Effekt so richtig schön zur Geltung 😀 Einfach mal die Träger je zu einem einfachen Zopf geflochten, aber das sieht meiner Meinung nach ja so viel spezieller und schöner aus wie ganz normale Träger. Falls ihr euch jetzt fragt was man da drunter trägt: einen Trägerlosen BH könnt ihr immer nehmen, ansonsten gibt es in diversen Kleiderläden auch so tolle (meist aus Kunststoff) Haken oder ähnliche Teile, mit denen ihr die Träger im Rücken zusammen machen könnt. Und schon verschwinden sie wie von Zauberhand und ihr könnt das Top bedenkenlos tragen – mit allen Varianten von Trägern.

Now here you get the ‚wow effect‘ from this braided top. I simply braided the straps straight down to the middle back, but i looks like so much more than just plain straps. And don’t worry about your bra, wear a strapless one or get some of those things (do they have an official name?) to hold your straps together – they’ll disappear under your shirt.

sexy back braided top sewing diy

 

Bei mir wird das diesen Sommer ja definitiv wieder einer von DEN Schnitten – einer den ich noch ganz oft nähen werde, in allen Fassetten, Farben, Längen.. Oh ich weiss schon, das gibt auch das eine oder andere Kleidchen, einfach mal ein paar Zentimeter mehr ansetzen am Saum 😀

Und womit begrüsst ihr den Frühling so?

This will be one of those spring/summer sewing patterns which i’m going to sew over and over again, in every color and length.. Oh and i already know that i want one or two (or many) dresses too, just add a few extra inches 😉

And now tell me, how do YOU welcome this year’s spring? 

Love,
Carina

Schnittmuster: Braided Top by Sewera
Stoff: Stoffmarkt
Elastisches Einfassband: Lokaler Stoffladen

Zu sehen bei:
RUMS

Designnähen Braided Top

Designbeispiel Sewera Braided Top großer Ausschnitt

Hach, erst mal muss ich euch vom Frühling vorschwärmen – ich sitze draussen im Garten mit Rechner aufm Schoss und sauge jeden Sonnenstrahl auf. Seit einigen Tagen ist es hier tagsüber schon echt schön warm (naja, mal abgesehen von der nervigen eiskalten Biese die immer mal weht..) und ich hab das natürlich gleich genutzt um mal wieder Sommerkleider zu nähen. Zum Einstieg hab ich meinen ersten eigenen Schnitt heraus gekramt, das Braided Top. Das ist nun schon bald 2 Jahre alt und total in Vergessenheit geraten, dabei ist es noch immer ein toller Schnitt wie ich finde – vorallem weil er unendlich vielfältig ist. Da die Fotos von damals inzwischen mal wieder ein make-over gebrauchen könnten, möchte ich nun ein paar von euch die Chance geben, das Braided Top für mich zu nähen und mir neue Designbeispiele zu liefern. Aber erst zeige ich euch mal eine Variante, wie so ein Top denn aussehen kann.

Oh how i love spring – finally it’s getting warmer here, i enjoy each and every bit of sunshine and i’m sitting outside right now, texting this in my garden. According to the nice weather, i thought it’s time for some summer clothing again, so i started this year’s production. First thing was a Braided Top, this was my very first clothes sewing pattern almost two years ago. Faded into obscurity over those past two years, hardly anyone knows about it. I think that’s a real shame, it’s a great pattern that provides you with endless opportunities. Time for a revival – i’m looking for some design sewers, to get some nice new photos. But first let me show you an example of what you can do with the Braided Top.

red skulls fashion summer top

Das Top kommt mit zwei verschiedenen Vorder- und Rückenteile, welche nach Lust und Laune miteinander kombiniert werden können. Hier hab ich mich für die klassische Version, großer Ausschnitt vorne und hinten entschieden und statt zu flechten oder knüpfen, hab ich die Träger einfach überkreuzt. Sehr simpel und doch verleiht es dem Top das gewisse Etwas.

The pattern includes two different front an back pieces, which you can combine as you wish. Here i chose front and back with the ‚big neckline‘ and instead of braiding the straps, i simply crossed them. Very easy and fast but with a great effect.

Skulls braided top

Bereits während dem Zuschneiden hab ich mich total geärgert, dass ich den ganzen letzen Sommer lang kein einziges Top genäht habe, dabei geht das doch soooo schnell von der Hand! Besonders wenn man vorgefertigtes Jerseyschrägband oder elastisches Falzgummi hat ist das Top innert wenigen Minuten genäht.

When cutting the fabric out, i already started regretting that i haven’t made a single one of these tops last summer – it’s made incredibly fast. Especially if you use premade folding elastic or knit stripes, you can finish one Braided Top in only a few minutes.

cross back summer shirt

Der Rock ist vor langer Zeit mal aus einer alten Männerjeans entstanden, einfach abgeschnitten, den Schritt ein Stück weit aufgetrennt und übereinander genäht. Etwas weit für mich, aber mit Gurt passt er super und ist echt cool.

I made this skirt out of an old men jeans, simply cut off the legs, opened to crutch a bit, topstitched it over the other side and done. It’s a little bit wide on me, but with a belt it’s perfect and cool.

Designbeispiel Sewera Braided Top großer Ausschnitt

Eigentlich hab ich ja extra meine brandneuen Flipflops mit Skulls an den Bändern abgezogen – leider sind sie auf den guten Fotos immer abgeschnitten :'( Aber ihr bekommt sie bestimmt mal noch zu Gesicht in den kommenden Monaten. Nun denn, zu den Infos bezüglich des Designnähens:

  • Ihr bekommt einen kompletten Schnitt und Anleitung – beides bereits ausgiebig getestet und für gut befunden
  • Ihr näht 2 Modelle nach dem Schnitt, ob basic schwarz mit geraden Trägern oder total ausgefallen ist dabei egal
  • Ihr macht super tolle mega gute Fotos! Es geht hier um ein Designnähen – sprich im Vordergrund stehen die Fotos. Diese müssen entsprechend gut sein, ich suche euch anhand dessen aus. Bewerbt euch bitte nur wenn ihr auf eurer Seite auch Bilder in entsprechender Qualität habt. Mit den neuen Smartphones können Fotos auch toll werden, ihr braucht kein teures Fotostudio, super Bilder lassen sich überall in freier Natur, in der Altstadt etc. machen.
  • Genäht wird ab dem Osterwochenende (die Designnäher gebe ich am Freitag bekannt,) bis 12. April, somit habt ihr zwei Wochen Zeit auch wenn ihr erst nach Ostermontag anfangt.
  • Ihr müsst zwingend einen Facebook-Account haben, da das Designnähen über eine Gruppe dort läuft. Auch werde ich die ausgewählten Mädels nur über die Sewera Facebook Seite bekannt geben.
  • Ihr kommt in ein freundliches, aufgestelltes, hilfsbereites und offenes Team. Es wird immer viel geschrieben und ausgetauscht, ihr solltet also kein stilles Mäuschen sein. Dazu bekommt ihr auch stets Tipps und Hilfe ausserhalb dieses einen Schnittes – wir sind eine liebe grosse Familie <3
  • Interesse geweckt? Dann bewirb dich jetzt mit Link zu deiner Seite direkt hier in den Kommentaren oder auf dem entsprechenden Post auf Facebook.

Viel Glück!

I got a brand new pair of flip flops, they’ve got sparkly skulls on the straps and were a perfect match for this outfit. Sadly on all the good pictures they were cut off, so you have to wait to see them 😉 Since my design sewing group is in german only (as is the pattern for now), you can see the information about it in the german text above. I hope you like my first summer outfit and I’d love to hear from you <3

Eure Carina

Schnittmuster: Braided Top by Sewera
Rock: Upcycling aus alter Jeans
Stoff: Knol Textil
Falzgummi: lokaler Stoffladen

Zu sehen bei:
Handmade on Tuesday
DienstagsDinge

Braided Dress

Bald ein Jahr schon gibt es meinen ersten Kleiderschnitt, ja doch eine ganze Weile ist das nun schon. Viel ist seither passiert, im Hinterkämmerchen arbeite ich fleissig am nächsten Kleiderschnitt (soviel mag ich schon mal verraten, es wird wieder extravagant!). Was mich aber doch irgendwie etwas freut ist, dass ich meine alten Sachen noch immer mag, bin ich doch sonst eine von denen, die immer etwas Neues brauchen 🙂

Darum hab ich nun meine Kleidchenvariante von ‚Braided Top‘ (oder in meinem Fall ‚Braided Dress‘) hervorgeholt und neue Fotos gemacht. Zwar war ich damit schon vor Veröffentlichung vor der Kamera, aber wie das nun mal so ist, sind die Bilder natürlich längst im grossen schwarzen Loch auf meiner Festplatte verschwunden.

Mit dem ganz zauberhaften Hintergrund aus unseren Ferien konnte ich auch meinen Papa erneut hinter die Kamera zerren, und erneut bin ich doch ganz erfreut über die Ergebnisse – den Job darf er weiterhin behalten 😀 (Seine ersten Versuche siehst du hier beim Monokini)

Hier nun also Naturschutzgebiet mit Highheels:

Neusiedlersee Naturschutzgebiet

Sie machen im Burgenland das mit dem Umweltfreundlichen Strom perfekt vor – Windräder so weit das Auge reicht, wenn auch auf dem Bild nur schwach erkennbar am Horizont..

hayballs

Ich bin ja ein sehr naturverbundener Mensch und geniesse solch friedliche Anblicke wie diesen hier sehr <3

old boat in nature

Nun da es ja aber eigentlich um das Kleid geht, hab ich natürlich davon auch ein paar Fotos 😀 Mögt ihr euch noch an die Frisur von meiner Tochter aus dem letzten Post erinnern? Ich mag das an mir genauso gerne, wer mich privat antrifft, sieht mich sehr oft mit geflochtenen Haaren.

It's cherry time

So schön wie es da ist, da kann man einfach nur glücklich sein und von einem Ohr zum anderen strahlen 😀

filigrane back knotted fashion

Und nochmals ganz nah für euch: Das Highlight des Schnittes, eine von unzähligen Möglichkeiten für einen Rücken als echten Hingucker.

Man beachte mal meinen leicht geröteten Rücken nicht zu sehr, das war ja bis am nächsten Morgen schon wieder weg und ich ein kleines Stückchen brauner 😉

Der Ausschnitt, resp. die Träger sind übrigens absichtlich ein Stück länger, ich mag das wenn das ‚Untendrunter‘ etwas hervorblitzt – in diesem Fall hier ein Bandeau-Top aus Spitze, welches ich oft anstelle eines BHs trage (ich hab ja nix mehr was man stützen müsste oder könnte 😉 ).

Nun denn, das war’s auch schon wieder, ich freu mich über eure Kommentare 😀
Eure Carina <3